Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Bretzfeld: Betrunkener Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Donnerstagabend beschäftigte ein betrunkener Mann in Bretzfeld die Öhringer Polizei. Gegen 17.45 Uhr betrat der leicht bekleidete 42-Jährige ein Bürogebäude in der Schwabbacher Hofgartenstraße und belästigte die Mitarbeiter. Zunächst weigerte er sich zu gehen, weshalb die Angestellten die Polizei alarmierten. Schließlich torkelte der Fremde wieder hinaus. Aufgrund der Personenbeschreibung entdeckte eine Streifenwagenbesatzung kurze Zeit später den Gesuchten. Er hatte sich in den Ortsteil Rappach in Bewegung gesetzt und versuchte gerade einen im Erlenweg abgestellten Motorroller zu entwenden. Weil ihm dies nicht gelang, stieß er das Zweirad um und richtete dabei Sachschaden an. Nachdem die Beamten ihn aufforderten, sich auszuweisen, wurde er sofort aggressiv. Er ging mit Fäusten auf die Beamten los und stieß Beleidigungen aus. Er musste mit Handschließen gebändigt und mit Unterstützung einer weiteren Streife in Gewahrsam genommen werden. Ein bei dem Randalierer durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Mehrere Anzeigen, unter anderem auch wegen versuchten Diebstahls und Beleidigung kommen nun auf den 42-Jährigen zu.

Öhringen: Autos zerkratzt - Polizei sucht Zeugen!

Hohen Sachschaden haben Unbekannte am Donnerstagvormittag in Öhringen angerichtet. In der Zeit zwischen 10.20 und 11.10 Uhr beschädigten sie zwei Autos, die auf dem Herrenwiesenparkplatz abgestellt waren. An beiden Pkw wurden mit einem spitzen Gegenstand Symbole eingeritzt. Die Fahrzeuge waren in der Nähe der Fußgängerbrücke zum Wasserspielplatz geparkt. Wer verdächtige Personen oder die Sachbeschädigung selbst beobachtet hat, sollte sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Öhringen: Junger Biker schwer verletzt - Polizei sucht Autofahrerin

Eine bislang unbekannte Autofahrerin ist nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Öhringen einfach weitergefahren. Gegen 15.30 Uhr fuhr sie mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parkbucht auf dem Parkplatz des Ö-Centers in der Austraße heraus. Dabei achtete die Frau offenbar nicht auf einen hinter ihr vorbeifahrenden Mofafahrer. Um eine Kollision zu vermeiden, steuerte der 16-Jährige sein Mofa nach links, stieß dort aber mit dem Auto eines anderen Verkehrsteilnehmers zusammen. Der junge Mann stürzte und wurde danach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Polizei sucht nun die Autofahrerin, welche aus der Parkbucht heraus- und danach weitergefahren ist. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall und der Flüchtigen geben können, sollten sich bei der Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Öhringen: Auto gestreift und abgehauen

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in Öhringen in der Nacht zum Donnerstag einen Mercedes beschädigt. Der Pkw war in der Zeit zwischen Mittwoch, 21.30 und Donnerstag, 7.50 Uhr, am Straßenrand des Wollreffenwegs, Ecke Karl-Huber-Straße, geparkt. Der Unfallverursacher beschädigte mit seinem vermutlich blau lackierten Fahrzeug die linke Seite des Daimlers und fuhr danach weiter, ohne den Unfall zu melden. Die Öhringer Polizei nimmt unter Telefon 07941 9300 Hinweise zu der Unfallflucht entgegen.

Zweiflingen: Opel zerkratzt

Einen Opel Corsa, der beim Zweiflinger Sportplatz geparkt war, hat ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 8.45 und 16 Uhr, mutwillig beschädigt. Er zerkratzte den blau lackierten Kleinwagen vermutlich mit einem Schlüssel an der linken Fahrzeugseite. Das Auto war auf dem Parkstreifen am rechten Fahrbahnrand als letztes von mehreren Pkw abgestellt. Unter Umständen haben Personen verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen könnten. Sie werden gebeten, sich bei der Öhringer Polizei, unter Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Künzelsau: Randalierer nach Widerstand in Zelle gelandet

Durch zu viel Alkoholkonsum und noch mehr Aggressivität zog ein Mann am Donnerstagabend in Künzelsau unangenehme Aufmerksamkeit auf sich. Nachdem er gegen 18.20 Uhr, in der Bahnhofstraße vor einem Lokal eine Frau angepöbelt hatte, riefen Zeugen die Polizei zu Hilfe. Die Beamten trafen auf den stark betrunkenen 38-Jährigen, der sich bereits beim ersten Ansprechen sehr unkooperativ zeigte. Während der Personalienfeststellung widersetzte er sich den Ordnungshütern und beleidigte sie in übelster Form. Nachdem der Randalierer um sich trat, wurde er mit Handschließen gebändigt. Schließlich wurde er in der Gewahrsamszelle des nahegelegenen Polizeireviers untergebracht, wo er seinen Rausch bis zum Morgen ausschlafen durfte. Wegen seiner beleidigenden Äußerungen und weil durch seine Tätlichkeiten zwei Beamte leicht verletzt wurde, bekommt er gleich mehrere Anzeigen.

Schöntal: Brennende Büchse ruft Spezialkräfte auf den Plan

Eine brennende Büchse hat am Donnerstagmittag bei Schöntal für Aufregung gesorgt. Ein Zeuge hatte beim Vorbeifahren auf der Kreisstraße zwischen Forchtenberg und Schleierhof starken Qualm aus dem Straßengraben bemerkt. Bei der Nachschau entdeckte er einen Behälter in der Größe einer Getränkedose, die stark rauchte. Der von ihm alarmierten Feuerwehr gelang es nur unter Schwierigkeiten die Dose zu löschen. Die Einsatzkräfte bargen den brennenden Behälter zunächst aus dem Graben und legten ihn in eine Blechwanne, wo sie ihn anschließend mit Erde bedeckten. So konnte der Brand gestoppt werden. Sicherheitshalber wurde der Kampfmittelbeseitigungstrupp alarmiert. Die Experten aus Stuttgart vermuten, dass es sich bei dem Gegenstand um eine mit Phosphor gefüllte Granate aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Aufgrund von Korrosion der Außenhülle kam es vermutlich zu einer chemischen Reaktion. Die Granate wurde durch die Spezialkräfte in einem explosionssicheren Behälter abtransportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: