Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

07.06.2020 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 200607-3. Diverse Straftaten bei Verkehrskontrolle der VD 3 festgestellt

Hamburg (ots)

Zeit: 05.06.2020, 18:00 - 22:00 Uhr Ort: Hamburg-Horn , Rennbahnstraße

Beamte der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) führten am Freitagabend eine Schwerpunktkontrolle mit dem Ziel der Überprüfung der Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugführern durch und überprüften in diesem Zusammenhang 25 Fahrzeuge und 30 Insassen.

Ein Pkw-Fahrer stand während der Kontrolle deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und wies sich mit gefälschten Ausweispapieren aus. Bei seiner Durchsuchung stellten die Beamten nicht geringe Mengen Betäubungsmittel sicher. Er wurde zum Polizeikommissariat 37 gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde und die Identität letztlich festgestellt werden konnte. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen Serben, der in der Vergangenheit bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er einem Haftrichter zugeführt.

Ein Kurierfahrer versuchte die Beamten durch Angabe falscher Personalien zu täuschen. Es stellte sich heraus, dass er noch genau einen Tag seines einmonatigen Fahrverbots zu verbüßen hätte. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Ein weiterer Pkw-Fahrer gab bei seiner Überprüfung an, das Fahrzeug kurz vor der Kontrolle käuflich erworben zu haben. An diesem Pkw waren entstempelte Kennzeichen angebracht, die jedoch ursprünglich nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben worden waren. Da der Fahrer keinen Versicherungsnachweis erbringen konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichen sichergestellt.

Außerdem zeigte ein weiterer Pkw-Fahrer einen spanischen Führerschein vor. Eine Überprüfung ergab jedoch, dass der Fahrer für die Bundesrepublik Deutschland eine Fahrerlaubnissperre hat. Der spanische Führerschein wurde sichergestellt.

Der Besatzung eines ProViDa-Fahrzeugs fiel auf der BAB 25 ein Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobenentnahme angeordnet.

Die Verkehrsdirektionen werden weitere, zielgerichtete Kontrollen durchführen, um die Verkehrssicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell