Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

21.03.2019 – 10:03

Polizei Hamburg

POL-HH: 190321-1. Festnahmen bei Einsatz der Task Force zur Drogenbekämpfung - erneute Sicherstellung von Drogen auf einem Hinterhof in Hamburg-St.Pauli

Hamburg (ots)

Zeit: 20.03.2019, 05:30 Uhr - 21.03.2019, 03:30 Uhr Ort: Hamburg-St.Georg, Hamburg-St.Pauli

Bei einem erneuten Einsatz der Task Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Fahnder in dem oben genannten Zeitraum 218 Personen überprüft und gegen 80 Personen Aufenthaltsverbote erteilt. Zwei Personen wurden wegen Drogenverstößen vorläufig festgenommen.

Ein 21-jähriger Mann aus Guinea-Bissau wurde von Drogenfahndern dabei beobachtet, als dieser an der Balduintreppe in Hamburg-St-Pauli offenkundig Betäubungsmittel verkaufte. Bei der anschließenden Überprüfung eines mutmaßlichen Käufers stellten die Beamten bei diesem zwei Gripbeutel Marihuana sicher. Die Fahnder hatten zuvor beobachtet, dass der mutmaßliche Dealer sich nach dem ersten Kontakt mit dem Käufer auf einen Hinterhof eines Hauses in der Bernhard-Nocht-Straße zurückgezogen hatte und kurze Zeit später zur endgültigen Verkaufsabwicklung wieder zurückgekehrt war. Anschließend nahmen die Beamten den 21-jährigen mutmaßlichen Dealer vorläufig fest und durchsuchten mit Unterstützung der Diensthündin "Gina" den Hinterhof. Dabei wurden durch "Gina" mehrere Depots mit Betäubungsmitteln aufgespürt. Die Fahnder stellten dort insgesamt 17 Gripbeutel mit Marihuana, zwei Kugeln Kokain sowie 55 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Der 21-jährige Mann aus Guinea-Bissau wurde nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung mangels Haftgründen wieder entlassen.

Bei der Überprüfung eines 26-jährigen Albaners in einem Lokal am Hamburger Berg in Hamburg-St.Pauli stellten Beamte der Task Force bei diesem insgesamt 12 mit Kokain gefüllte Röhrchen sicher. Der bereits einschlägig polizeibekannte Mann wurde nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell