PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

31.05.2021 – 17:01

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (772) Baukompressoren in Brand geraten

Nürnberg (ots)

Am Montagnachmittag (31.05.2021) gerieten in der Nürnberger Innenstadt zwei Baukompressoren aus bislang ungeklärter Ursache in Brand und verursachten dadurch eine starke Rauchentwicklung. Der Brand griff auch auf ein angrenzendes Gebäude über.

In einem Hinterhof in der Kolpinggasse gerieten am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr zwei Baukompressoren aus bislang ungeklärter Ursache in Brand.

Die Flammen griffen auf ein angrenzendes Ärztehaus über. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg brachte den Brand jedoch zügig unter Kontrolle.

Eine Person verletzte sich nach bisherigem Kenntnisstand in Zusammenhang mit dem Brand leicht. Es entstand weiterhin erheblicher Gebäudeschaden. Die Schadenhöhe ist noch nicht bekannt.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sperrte mit Unterstützung der Verkehrspolizei Nürnberg und weiteren mittelfränkischen Einsatzeinheiten den Brandort weiträumig ab.

Im Zuge der Rauchentwicklung kam es kurzfristig zu Sichtbehinderungen im Straßenverkehr.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Markus Baumann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Nürnberg
Weitere Storys aus Nürnberg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken