Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

12.05.2019 – 12:22

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 26-jähriger Peugeotfahrer bei Unfall schwer verletzt

POL-STD: 26-jähriger Peugeotfahrer bei Unfall schwer verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am gestrigen Abend kam es gegen 20:40 h auf der Kreisstraße 49 zwischen Ruschwedel und Apensen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Peugeotfahrer au Buxtehude schwere Verletzungen erlitt.

Der junge Mann war mit seinem Fahrzeug aus Richtung Stade kommend in Richtung Apensen unterwegs und dann aus bisher ungeklärter Ursache in der Gemarkung Ruschwedel auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im Seitenraum gegen einen Baum geprallt.

Der Buxtehuder wurde zunächst in seinem Fahrzeugwrack eingeschlossen, konnte aber durch einen zufällig vorbeikommenden, couragierten Ersthelfer aus dem Auto befreit werden, bevor dieses anschließend in Flammen aufging.

Er wurde nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die eingesetzten ca. 45 Feuerwehrleute der Ortswehren Ruschwedel und Harsefeld konnten das brennende Fahrzeug dann schnell löschen und halfen bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Die Kreisstraße musste für die Zeit der Rettungs-, Bergungs- und Löschmaßnahmen für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet. Zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt, der Peugeot wurde bei dem Unfall total zerstört.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die etwas zur Fahrweise des Peugeotfahrers vor dem Unfall sagen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell