Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

10.04.2019 – 11:43

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Schwarzfahrer wollte Polizisten angreifen ++ Appel - Mutmaßliche Betrüger "reparieren" ungefragt Carport ++ Jesteburg - Unter Drogeneinfluss gefahren

Buchholz (ots)

Schwarzfahrer wollte Polizisten angreifen

In einem Zug auf der Strecke Hamburg - Bremen ist am Dienstag ein Mann in Gewahrsam genommen worden, nachdem er versucht hat, einen Polizisten anzugreifen. Der 43-Jährige hatte keinen gültigen Fahrschein dabei und wollte sich gegenüber der Zugbegleiterin nicht ausweisen. Ein Polizeibeamter, der im Zug mitfuhr, wurde um Unterstützung gebeten. Auch ihm gegenüber verhielt sich der alkoholisierte Mann unkooperativ und beleidigte ihn fortwährend. Als der Beamte telefonisch die Kollegen in Buchholz informieren wollte, stand der 43-Jährige plötzlich auf und sprang auf ihn zu. Der Polizist brachte den Mann zu Boden und hielt ihn bis zum Eintreffen im Bahnhof Buchholz fest. Dort wurde er von einer Streifenwagenbesatzung übernommen und zur Dienststelle gebracht. Gegen den 43-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von mehr als drei Promille. Zur Ausnüchterung wurde der Mann in Gewahrsam genommen.

Appel - Mutmaßliche Betrüger "reparieren" ungefragt Carport

Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr wurde die Polizei in den Ohlenbüttler Stadtweg gerufen. Bewohner eines Einfamilienhauses hatten unerwartet Besuch von drei Handwerkern bekommen, die anboten, den in die Jahre gekommenen Carport zu sanieren. Obwohl die Bewohner gar keine Leistungen in Anspruch nehmen wollten, eine konkrete Absprache aufgrund von Sprachschwierigkeiten ohnehin schwierig war, fingen die Männer damit an, Teile des Carports zu demontieren. Als die Polizeibeamten eintrafen, war nur noch ein 26-jähriger Mann vor Ort. Die anderen beiden Handwerker waren zwischenzeitlich mit ihrem Transporter losgefahren, um Material für die Arbeiten zu besorgen. Da die Arbeiten weder beauftragt worden waren, noch ein Nachweis über eine reguläre Tätigkeit erbracht werden konnte, wurde dem Mann ein Platzverwies erteilt. Gegen ihn und die anderen beiden Männer wurde ein Strafverfahren wegen versuchten Leistungsbetrugs eingeleitet.

Jesteburg - Unter Drogeneinfluss gefahren

Auf der Hauptstraße kontrollierten Beamte am Dienstag, gegen 08.15 Uhr einen 32-jährigen Mann, der mit einem Kleintransporter unterwegs war. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten körperliche Auffälligkeiten bei dem Mann und machten mit ihm einen Drogenvortest. Dieser zeigte eine Kokainbeeinflussung an. Der 32-Jährige musste die Beamten daraufhin begleiten. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg