Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

10.05.2019 – 11:12

Polizei Paderborn

POL-PB: Tatverdächtige nach Belästigungen im Paderquellgebiet ermittelt

Paderborn (ots)

(mh) Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat drei Tatverdächtige ermittelt, die im Zusammenhang mit der Belästigung einer Frau im Riemekepark und mit der Belästigung von zwei Frauen sowie einer Körperverletzung im Paderquellgebeit am frühen Mittwochmorgen, 1. Mai, (s. Pressebericht vom 2. Mai 2019) stehen.

Bei den Personen handelt es sich um zwei 20-jährige Heranwachsende und einen 15 Jahre alten Jugendlichen. Die drei jungen Männer sind bereits vernommen worden. Die Ermittlungen laufen weiter.

Am frühen Mittwochmorgen des 1. Mai war zunächst eine 30-jährige Frau im Riemekepark gegen 01.55 Uhr von einer Männergruppe belästigt worden. Als sie den Notruf wählte, flüchtete die Gruppe. Gegen 03.50 Uhr war ein 25-jähriger Mann zu Fuß im Paderquellgebiet unterwegs. Auf dem Jenny-Aloni-Weg bemerkte er mehrere junge Männer, die zwei Frauen belästigten und beleidigten. Er stellte die Männer zur Rede und wurde bei der anschließenden Auseinandersetzung zu Boden geschlagen. Danach lief die Gruppe erneut davon. Der Zeuge kam verletzt in ein Krankenhaus.

Aufgrund der laufenden Ermittlungen bittet die Polizei weiterhin, dass sich die beiden noch unbekannten Frauen, die im Paderquellgebiet belästigt worden sind, umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen. Weitere Zeugen sind ebenfalls aufgefordert, sich mit sachdienlichen Hinweisen über die Telefonnummer 05251/3060 zu melden.

Die Kreispolizeibehörde Paderborn ist im Paderquellgebiet regelmäßig mit Streifen vor Ort.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell