Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

06.07.2020 – 15:28

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 06.07.2020

Hofheim (ots)

1. Raub in Flörsheim, Flörsheim, Riedstraße, Sonntag, 05.07.2020, 20.55 Uhr

(mhe)Am Sonntagabend wurde ein 19-Jähriger in Flörsheim von einem Jugendlichen beraubt. Der junge Mann befand sich gerade in der Riedstraße, als der jugendliche Räuber auf ihn zukam und ihm plötzlich und unvermittelt mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Jugendliche forderte sein Gegenüber zur Herausgabe seiner Umhängetasche und Kappe auf. Der Mann verweigerte aber die Abgabe seines Hab und Gutes. Daraufhin verlieh der Täter seiner Forderung Nachdruck und schlug dem Opfer erneut mit der Faust ins Gesicht und trat ihm gegen den Oberschenkel. Bei dem Überfall fiel dem Opfer das Mobiltelefon aus seiner Hosentasche. Dieses ergriff der Räuber und flüchtete in Richtung Stadtmitte. Der Überfallene beschreibt den Täter als männlich, 14 - 16 Jahre alt, etwa 1,80 m groß und südländisches Erscheinungsbild. Zum Tatzeitpunkt trug er eine beigefarbene Shorts und ein dunkles Oberteil. Bei Hinweisen zu dem Raub wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter 06192-2079-0.

2. Exhibitionist aufgetreten, Zuglinie 3 zwischen Frankfurt-Bockenheim und Bad Soden, Sonntag, 05.07.2020, 13.20 Uhr

(mhe)Im Zug der Linie 3 zwischen dem Frankfurter Westbahnhof und dem Bahnhof Bad Soden hat am Sonntagnachmittag ein Exhibitionist Kinder belästigt. Die drei Jungen befanden sich in der S-Bahn, als ihnen ein Mann auffiel, der sich ihnen gegenüber in schamverletzender Art und Weise zeigte. Die Kinder konnten den Exhibitionisten wie folgt beschreiben: männlich, etwa 20 - 30 Jahre alt, schwarze Haare, schlank, dünne Nase, eng zusammenstehende Augen. Er trug eine helle Jeans und ein graues T-Shirt, sowie weiße Turnschuhe und einen Mundschutz. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Bundespolizei in Frankfurt am Main unter 069-1301 450.

3. In Restaurant eingebrochen, Bad Soden am Taunus, Alleestraße, Mittwoch, 01.07.2020, 00:00 Uhr bis Freitag, 03.07.2020, 11:00 Uhr

(jn)Einbrecher hatten es letzte Woche auf ein Restaurant in Bad Soden abgesehen, wo sie einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro hinterließen. Zwischen Mittwochnacht und Freitagvormittag hatten die bislang unbekannten Täter die Kellertür des in der Alleestraße gelegenen Lokals aufgebrochen, aus einem Lagerraum Wein und weitere Getränke mitgehen lassen und den Tatort unerkannt verlassen. Der Wert der Beute wird auf etwa 100 Euro, die Höhe des Sachschadens auf etwa 500 Euro geschätzt.

Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 bei der Hofheimer Kriminalpolizei.

3. Einbrecher scheitert, Eppstein, Vockenhausen, Eppenhainer Weg, Samstag, 04.07.2020, 23:18 Uhr bis 23:23 Uhr

(jn)Am späten Samstagabend hat sich ein unbekannter Täter an der Terrassentür eines Einfamilienhauses in Eppstein, Vockenhausen zu schaffen gemacht. Wie Ermittlungen am Tatort ergaben, betrat der dunkel gekleidete Täter, der Videoaufzeichnungen zufolge eine Basecap trug, das Grundstück im Eppenhainer Weg zwischen 23:18 Uhr und 23:23 Uhr und hebelte an der rückwärtigen Tür. Unverrichteter Dinge verschwand der Unbekannte im Anschluss an seine Eindringversuche in unbekannte Richtung und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Mülltonnen gelöscht, Schwalbach am Taunus, Mecklenburger Straße, Samstag, 04.07.2020, 02:00 Uhr

(jn)In der Nacht zum Samstag kam es in Schwalbach zu einem Mülltonnenbrand, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro entstanden ist. Um kurz nach 02:00 Uhr bemerkte ein Anwohner eine brennende Papiermülltonne in der Mecklenburger Straße. Daraufhin löschten die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr den Container, dessen Inhalt vollständig ausbrannte. Zudem hatte das Feuer auf eine benachbarte Mülltonne übergegriffen und auch diese beschädigt. Beamte der Eschborner Polizei untersuchten den Tatort und schließen bis dato nicht aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei in Hofheim, welche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegennimmt.

5. Navigationssystem ausgebaut, Bad Soden am Taunus, Schubertstraße, Mittwoch, 01.07.2020, 18:00 Uhr bis Samstag, 04.07.2020, 09:00 Uhr

(jn)Navidiebe haben in der zurückliegenden Woche in Bad Soden Beute gemacht und es dabei auf einen VW Tiguan abgesehen gehabt. Ermittlungen zeigten, dass der silberne VW zwischen Mittwoch, 01.07.2020, 18:00 Uhr und Samstag, 04.07.2020, 09:00 Uhr angegangen worden sein muss. Die Täter öffneten das auf dem Parkplatz eines Autohauses abgestellte Fahrzeug und bauten fachmännisch das fest verbaute Navigationssystem aus. Der Wert des Stehlgutes beläuft sich auf 2.000 Euro.

Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0.

6. Radmuttern gelöst - Polizei ermittelt, Flörsheim am Main, Untermainstraße, Samstag, 04.07.2020, 21:00 Uhr bis Sonntag, 05.07.2020, 11:00 Uhr

(jn)Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag die Radmuttern eines in der Untermainstraße in Flörsheim abgestellten Peugeot gelöst. Andere Verkehrsteilnehmer hatten den Fahrer des Peugeot am Sonntag auf das Schlingern der Räder des Peugeot aufmerksam gemacht und damit möglicherweise Schlimmeres verhindert. Der Geschädigte hielt sein Fahrzeug an und erstattete in der Folge Anzeige. Die Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und sucht mögliche Zeugen der Tat.

Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0 bei der Flörsheimer Polizei zu melden.

7. Auto beschädigt und geflüchtet, Hattersheim, Im Nex, Freitag, 03.07.2020, 10.00 Uhr - 11.30 Uhr

(mhe)Am Freitag, den 03.07.2020 wurde im Zeitraum von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr in Hattersheim in der Straße "Im Nex" das parkende Fahrzeug eines 79-jährigen Mannes von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Dies erfolgte vermutlich im Rahmen eines Wendemanövers. Nach dem Zusammenstoß verließ der Unfallverursacher die Örtlichkeit, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizei in Hattersheim (06190 - 9360 - 45) in Verbindung zu setzen.

8. Schwerverletzter Fahrradfahrer Hofheim am Taunus, Hessenstraße, Mittwoch, 01.07.2020, 16:30 Uhr

(mhe)Bereits letzten Mittwoch ist in Hofheim-Wallau ein 57-jähriger Mountainbike-Fahrer gestürzt, nachdem er beinahe mit einer anderen Zweifahrradfahrerin kollidiert wäre. Der 57-Jährige wollte aus einer Grundstücksausfahrt in der Hessenstraße herausfahren und stieß dabei fast mit einer Zweiradfahrerin zusammen, die zeitgleich in der Hessenstraße auf einem Gehweg unterwegs war. Nur durch eine Notbremsung gelang es dem Radfahrer, einen Zusammenstoß zu verhindern. Allerdings rutschte hierbei das Vorderrad weg und der Mountainbiker stürzte. Bei dem Unfall zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Unfallgegnerin, die mit einem Pedelec oder Roller unterwegs war, flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den gestürzten Fahrradfahrer zu kümmern.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim (06190-9360-45) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen