Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

12.06.2020 – 15:01

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemitteilung der Polizei für Limburg-Weilburg

Limburg (ots)

1. Mann mit Kantholz angegriffen, Villmar, Birkenstraße, Mittwoch, 10.06.2020, 17:15 Uhr

(däu)Am Mittwochnachmittag wurde ein 41-jähriger Mann in Villmar nach einem verbalen Streit von einem 53-jährigen Mann mit einem Kantholz angegriffen. Der 41-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad den Struther Weg entlang, als der 53-Jährige sich mit seinem Pkw von hinten näherte, abrupt abbremste und den Fahrradfahrer dann mit quietschenden Reifen überholte. Als der 41-jährige Radfahrer etwas später durch die Birkenstraße fuhr traf er dort erneut auf den 53-Jährigen. Nachdem es zwischen beiden Männern erst zu einem Wortgefecht kam, nahm der 53-Jährige aus seinem Pkw ein Kantholz und schlug damit auf sein Gegenüber ein. Obwohl dieser die meisten Schläge abwehren konnte, wurde er leicht verletzt. Die Polizei konnte das Kantholz sicherstellen und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den 53-Jährigen ein. Zeugen werden gebeten sich bei der Limburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

2. Diebstahl aus Pkw, Weilburg, Ostpreußenstraße, Donnerstag, 11.06.2020, 22:30 Uhr - Freitag, 12.06.2020, 04:40 Uhr

(däu)Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Weilburg in einen Audi Q5 ein. Mutmaßlich schlugen die Täter die hintere Scheibe des in der Ostpreußenstraße geparkten Wagens ein und entwendeten eine im Fußraum stehende Einkaufstüte samt Inhalt. Außerdem ließen die Diebe noch einige auf der Rückbank liegende Dosen mit Ernergydrinks mitgehen. Neben einem Kopfhörer und einem Ausweisdokument erlangten die Langfinger noch Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Weilburg unter der Rufnummer (06471) 9386-0 zu melden.

3. Zeugen gesucht nach Verkehrsunfallflucht, Limburg, Auf dem Schafsberg, St. Vincenz Krankenhaus, Donnerstag, 11.06.2020, 14:25 Uhr - 16:15 Uhr

(däu)Am Donnerstagnachmittag wurde ein auf dem Parkplatz des St. Vincenz Krankenhaus geparkter dunkelblauer Volvo bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges flüchtete nach dem Zusammenstoß. Mutmaßlich verursachte das gesuchte Fahrzeug den Schaden an dem Volvo beim eigenen Ein- oder Ausparken. Der hierbei verursachte Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Limburg unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

4. Pkw bei Verkehrsunfallflucht beschädigt, Limburg, Lindenholzhausen, Fahnenstraße, Mittwoch, 10.06.2020, 20:00 Uhr - Donnerstag, 11.06.2020, 06:00 Uhr

(däu)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein grauer Opel Astra in Lindenholzhausen bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Der Wagen stand geparkt am rechten Fahrbahnrand in der Fahnenstraße, als mutmaßlich der unbekannte Unfallverursacher aus Richtung Frankfurter Straße kommend den Opel beim Vorbeifahren touchierte. An dem Astra entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Limburg unter der Rufnummer (06431) 9140-0 zu melden.

5. Kostenlose Fahrradcodierung, Weilburg, Polizeistation Weilburg, Mittwoch, 17.06.2020, 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

(däu)Zu Beginn der Fahrradsaison bietet die Polizeidirektion Limburg-Weilburg am nächsten Mittwoch interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit ihre Fahrräder kostenlos codieren zu lassen. Die Codierungsaktion findet am Mittwoch, dem 17. Juni 2020, zwischen 08:00 und 15:00 Uhr bei der Polizeistation in Weilburg (An der Backstania 3, 35781 Weilburg) statt. Eine Anmeldung unter praevention.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de ist hierfür erforderlich. Eine Codierung ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich, da die zu vergebenen Plätze begrenzt sind. Die Aktion findet ausschließlich unter Beachtung der aktuell geltenden Hygienevorschriften statt. Das heißt, es müssen zwingend eine Mund-Nasenbedeckung sowie Einweghandschuhe getragen werden. Außerdem gelten die vorgeschriebenen Abstandsregeln von 1,5 Meter pro Person. Bei der Codierung gravieren die Beamten eine individuelle Buchstaben-/Zahlenkombination in den Rahmen des Rades, welche verschlüsselte Informationen zum Besitzer des Fahrrades enthält. Fundämter und Polizeidienststellen können diese Nummer "übersetzen", so dass das Rad bei einem Auffinden eindeutig seinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden kann. Neben dem positiven Effekt, potenzielle Diebe abzuschrecken, bietet die Codierung zudem eine erhöhte Chance, ein gestohlenes Fahrrad seinem ursprünglichen Besitzer wieder zurückzubringen. Benötigt werden für die Codierung neben dem Fahrrad lediglich ein Personalausweis und der Eigentumsnachweis wie z. B. die Rechnung für das zu codierende Fahrrad. Natürlich stehen Ihnen die Polizeibeamten an dem Tag auch für Fragen rund um das Thema Fahrradsicherheit, besonders in den Bereichen der Fahrradsicherung und der Sicherheit im Straßenverkehr, zur Verfügung.

6. Aktueller Blitzerreport - Achtung Bußgeldkatalog-Verordnung geändert!

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. In diesem Zusammenhang möchten wir auf die aktuelle Änderung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften aufmerksam machen, die am 28.04.2020 in Kraft getreten ist. Dabei wurden auch einige Tatbestände der Bußgeldkatalog-Verordnung geändert, was unter anderem auch Auswirkungen auf die Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen hat. Folgen hat dies auf die Höhe der Geldbußen und es wird bei geringeren Geschwindigkeitsverstößen als bisher ein Monat Fahrverbot verhängt. Fahrverbote drohen nun innerorts bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h und außerorts von 26 km/h. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle. Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Niederbrechen, Limburger Straße, (Bundesstraße 8), Höhe ARAL, Richtung Bad Camberg

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen