PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

27.11.2020 – 12:37

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 27.11.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Kletternde Einbrecher gehen leer aus, Friedrichsdorf, Amselweg, Freitag, 27.11.2020, 03:00 Uhr bis 04:00 Uhr,

(pu)Am frühen Freitagmorgen brachen unbekannte Täter in einen Lebensmittelmarkt in Friedrichsdorf ein und verursachten dabei einen Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr gelangten die Einbrecher auf das Grundstück im Amselweg und verschafften sich über das Dach Zutritt zu dem Markt. Anschließend flüchteten die Einbrecher ohne Stehlgut. Möglicherweise waren sie durch einen ausgelösten Alarmton vertrieben worden.

Wenn Sie Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten, melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter 06172 120-0.

2. Defektes Rücklicht führt zu mehreren Anzeigen, Oberursel, Zimmersmühlenweg, Donnerstag, 26.11.2020, 21:40 Uhr,

(pu)Ein defektes Rücklicht an einem PKW führte am Donnerstagabend in Oberursel zu einer Verkehrskontrolle und anschließend zu mehreren Strafanzeigen. Einer aufmerksamen Streife der Polizeistation Oberursel fiel gegen 21:40 Uhr ein VW Golf mit einem defekten Rücklicht auf, welcher dann zwecks Durchführung einer Verkehrskontrolle im Zimmersmühlenweg angehalten wurde. Bei der Kontrolle ergab sich sofort der Verdacht, dass der 30-jährige Fahrer des Golfs unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen könnte. Weiterhin stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besaß sowie für den Golf kein Versicherungsschutz vorlag. Dies führte dazu, dass der 30-Jährige sein Fahrzeug stehenlassen und die Polizisten auf die Dienststelle begleiten musste. Dort wurde, nachdem sich der Verdacht der Einnahme von berauschenden Mitteln erhärtet hatte, eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt. Außerdem wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Strafgesetzbuch, das Straßenverkehrsgesetz und das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.

3. Masche "falscher Polizeibeamter" gescheitert, Usingen, Donnerstag, 26.11.2020, 18:20 Uhr,

(pu)Dem gesunden Misstrauen einer 91-Jährigen aus Usingen ist es zu verdanken, dass ein Betrüger mit der Masche "falscher Polizeibeamter" nicht an sein Ziel kam. Der unbekannte Täter meldete sich am Donnerstag gegen 18:20 Uhr bei der Seniorin und gab an, er sei von der Polizei. Man habe in der Nähe ihrer Wohnanschrift eine Diebesbande festgenommen. Als der Täter weiter angab, er sei nicht von der Polizei in Usingen, sondern aus Frankfurt, folgte die Dame dem richtigen Impuls des Zweifels, so dass daraufhin das Gespräch durch den Anrufer beendet wurde.

"Hallo hier ist die Polizei. In ihrer Umgebung ist eingebrochen worden und wir wollten sie fragen ob sie ihre Türen und Fenster immer geschlossen haben" So oder so ähnlich fangen immer wieder Telefongespräche an, die vor allem von älteren Menschen am Telefon entgegengenommen werden. Mit dieser Masche versuchen falsche Polizeibeamte Gespräche anzubahnen, mit dem Ziel, an das Bargeld und die Wertsachen von Seniorinnen und Senioren zu gelangen. Glücklicherweise beendete die Betroffene im vorliegenden Fall das Gespräch, da sie entweder über die Masche der Täter informiert oder misstrauisch war. Beides prima! Denn sich mit den Tätern zu unterhalten oder gar Informationen über Bargeld oder Wertsachen herauszugeben, kann fatale Folgen haben. In einigen Fällen in der Vergangenheit haben die Täter ihre Opfer dazu bewegt, ihr gesamtes Bargeld oder hochwertige Wertgegenstände irgendwo zu deponieren oder an Unbekannte zu übergeben. Daher beherzigen Sie den Rat der Polizei. Sollten Sie solche Anrufe erhalten, legen Sie sofort den Hörer auf. Das ist nicht etwa unhöflich, sondern die einzige Möglichkeit, die Täter los zu werden.

4. Auffahrunfall mit zwei leichtverletzten Personen, Usingen, Neutorstraße, Donnerstag, 26.11.2020, 13:00 Uhr,

(pu)Bei einem Auffahrunfall an einer Kreuzung in Usingen wurden am Donnerstagmittag zwei Personen leicht verletzt. Ein 41-jähriger Fahrer eines VW Golf war aus Richtung Neutorstraße in die Kreuzung Neutorstraße / Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße / Stockheimer Weg eingefahren und hatte dort verkehrsbedingt bremsen müssen. Ein 44-jähriger Fahrer eines Opel Meriva war aus gleicher Richtung gekommen und im Bereich der Kreuzung auf den VW Golf aufgefahren. Dadurch wurden beide Insassen des VW Golfs, der Fahrer sowie seine 43-jährige Beifahrerin, leicht verletzt. Eine direkte Behandlung vor Ort war jedoch nicht notwendig. An den beteiligten PKW entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro.

5. Blitzermeldungen:

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Mittwoch: Wehrheim, B 456, Höhe Abfahrt Wehrheim Mitte

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen