Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

18.11.2019 – 13:31

Polizei Dortmund

POL-DO: Nach Raub auf Tankstellen - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1346

Zwei Dortmunder Tankstellen sind jeweils in den Abendstunden des vergangenen Wochenendes (16. und 17. November) von bislang unbekannten Tätern überfallen worden. Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen.

Demnach betrat am Samstagabend gegen 20.30 Uhr ein Täter die Tankstelle im I. Westfeld in Lütgendortmund. Er bedrohte die Angestellte und forderte Bargeld. Die Beute steckte er anschließend in seine Jackentasche und flüchtete vom Tatort. Zeugen beschrieben den Mann als etwa 1,75 bis 1,80 m groß und normal gebaut. Er trug zur Tatzeit einen hellen Kapuzenpullover und eine schwarze Jacke. Der Mann hatte dunkle Haare, einen Dreitagebart und auffällig schiefe Zähne.

Die zweite Tat ereignete sich am gestrigen Sonntagabend in Dortmund-Westrich. Gegen 21 Uhr fuhren drei unbekannte Männer in einem blauen Audi A3 auf das Gelände einer Tankstelle in der Bockenfelder Straße. Sie bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld und Tabakwaren. Das Geld stopften sie in eine Plastiktüte - anschließend verließen sie die Tankstelle und entfernten sich mit dem blauen Audi in Richtung Bövinghausen. Zeugenaussagen zufolge waren die Täter durchgehend dunkel gekleidet und maskiert.

In beiden Fällen blieben die Angestellten unverletzt.

Zeugenhinweise zu beiden Fällen nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell