PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

07.07.2021 – 09:58

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 07.07.2021

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Wildunfall

Mit einem Rehbock kollidierte gestern Abend um kurz nach 22.00 Uhr ein 66-jähriger Autofahrer aus Meißner, der auf der Landesstraße L 3241 vom Weidenhäuser Kreuz kommend in Richtung Weidenhausen unterwegs war. Das Tier verendete nach dem Zusammenprall, das Fahrzeug musste später abgeschleppt werden. Der Schaden an dem Pkw wird auf 1000 Euro beziffert.

Sattelzug streift geparktes Auto; Schaden 3100 Euro

In Wanfried hat am Dienstagnachmittag gegen 15.10 Uhr ein 57-jähriger Fahrer eines Sattelzuges ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparktes Auto gestreift und dadurch einen Schaden von 3000 Euro an dem Auto angerichtet. Der 57-Jährige wollte mit seinem großen Fahrzeuggespann in der Celler Straße nach links auf ein Firmengelände abbiegen, wobei der Auflieger dann mit dem abgestellten Pkw kollidierte. An dem Auflieger entstand lediglich ein geringer Schaden von 100 Euro.

Fehlverhalten von zwei Verkehrsteilnehmern führt zum Zusammenstoß; Schaden 3000 Euro

Ein weiterer Unfall ereignete sich ebenfalls gestern Nachmittag gegen 15.10 Uhr in Eschwege. Eine 46-jährige Autofahrerin aus Wehretal bog zu der genannten Zeit von der Oberen Friedenstraße nach rechts in den Wolfsgraben in Richtung Herkuleskreuzung ab. Dabei kollidierte die Frau mit einem 76-jährigen Autofahrer aus Eschwege, der auf der Straße Wolfsgraben, aus Richtung Innenstadt kommend, an die Kreuzung heranfuhr. Dazu fuhr der Mann aber verbotswidrig an einigen sich zurückstauenden Fahrzeugen der Ampelkreuzung links und unter Benutzung der Gegenfahrspur vorbei. Ordnungswidrigkeitsverfahren haben die den Unfall aufnehmenden Beamten gegen beide Verkehrsteilnehmer eingeleitet, da die 46-Jährige ihrerseits aufgrund der vorfahrtsrechtlichen Regelung wartepflichtig war und der 76-Jährige verbotswidrig die Fahrzeugschlage überholt hatte. An beiden Fahrzeugen wird der Schaden auf je 1500 Euro beziffert.

Auffahrunfall; Schaden 6500 Euro

Ein 44-jähriger Autofahrer aus Offenbach ist gestern Mittag gegen 13.30 Uhr aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Pkw aufgefahren. Bei dem Vorausfahrenden handelte es sich um einen 38-jährigen Autofahrer aus Bebra. Die beiden Männer waren auf der B 27 aus Richtung Hoheneiche kommend, in Richtung Wichmannshausen unterwegs. Als der 38-Jährige kurz vor dem Kreisverkehr abbremsen musste, erkannte dies der 44-Jährige zu spät und fuhr auf. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von insgesamt 6500 Euro.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Am Dienstagabend gegen 23.05 Uhr hat ein 38-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau zwischen Fürstenhagen und Hessisch Lichtenau einen Fuchs überfahren. Dabei entstand am Auto des Mannes ein Schaden von 500 Euro.

Kind wird beim Überqueren der Straße von Pkw erfasst und leicht verletzt

Ein 11-jähriges Mädchen wollte gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr die Kasseler Straße in Großalmerode zu Fuß überqueren und ist dazu nach ersten Erkenntnissen unvermittelt und ohne auf den Fahrzeugverkehr zu beachten auf die Straße getreten. Eine 45-jährige Autofahrerin aus Großalmerode, die auf der Kasseler Straße in Richtung Wickenrode unterwegs war, erfasste das Mädchen, welches zum Glück aber nicht schwerer verletzt wurde, letztlich jedoch vorsorglich ins Klinikum nach Kassel verbracht wurde. Am Auto der Frau entstand ein Schaden von 500 Euro.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl aus Rucksack; Polizei sucht Zeugen

Vor der Filiale eines TEDI-Einkaufsmarktes in der Stubenstraße von Witzenhausen, ist in einem unbeobachteten Moment einer 37-jährigen Frau aus Witzenhausen die Geldbörse aus ihrem mitgeführten Rucksack geklaut worden. Die Geschädigte war gegen 11.30 Uhr noch in dem Markt einkaufen, hatte im Anschluss ihre Geldbörse in den Rucksack getan, diesen aber nicht ganz wieder geschlossen, so dass die unbekannten Diebe später unbemerkt zugreifen konnten. In der hellbraunen Ledergeldbörse waren neben 150 Euro noch eine EC-Karte, sowie der Führerschein, der Personalausweis und drei Krankenkassenkarten vorhanden. Hinweise an die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer 05542/9304-0.

Zwei 64-jährige Autofahrer kollidieren mit ihren Pkw`s; Schaden 1300 Euro

Ein 64-jähriger Autofahrer aus Erfurt hat gestern Nachmittag in Witzenhausen um kurz nach 17.00 Uhr einen bevorrechtigten Pkw übersehen und dadurch einen Unfall verursacht. Der Mann wollte mit seinem Pkw-Van vom Parkplatz des Aldi-Marktes nach links in die Straße "An der Bohlenbrücke" einbiegen und missachtete dabei einen ebenfalls 64-jährigen Autofahrer aus Witzenhausen, der die Straße "An der Bohlenbrücke" bevorrechtigt in Richtung Kreisverkehr B 80 befuhr. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden von 1300 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege