Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Ratzeburg mehr verpassen.

10.08.2020 – 15:07

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Autofahrer bei Unfall auf BAB 24 lebensgefährlich verletzt

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

10. August 2020 - Kreis Stormarn - 08.08.2020 - Barsbüttel/BAB 24

Am 08. August 2020 kam es gegen 12:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 24 bei Barsbüttel, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Eine Person erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand fuhr ein 45-Jahre alter Mann aus Glinde mit seinem Audi A6 auf der BAB 24 in Richtung Berlin. Dabei befuhr er den Seitenstreifen mit hoher Geschwindigkeit und verlor die Kontrolle über seinen Kombi. Er kollidierte mehrfach mit der rechten Schutzplanke, fuhr ungebremst weiter und rammte anschließend in das Heck, des auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden, Fiat Punto einer 33-Jährigen aus dem Schwarzenbeker Umland. Der Kleinwagen wurde durch den Aufprall umgeworfen, überschlug sich mehrfach und kam, auf dem Dach liegend, zum Stehen. Die Fahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Audi-Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein krankheitsbedingter Zustand kann als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden.

Zur notärztlichen Versorgung landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Für die Aufräum- und Rettungsarbeiten wurde die A24 in Richtung Berlin bis ca. 20:00 Uhr gesperrt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 40.000EUR geschätzt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen.

Die Autobahnpolizei Ratzeburg hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen.

Christian Braunwarth

Pressesprecher Staatsanwaltschaft Lübeck

Jan Wittkowski

Pressesprecher Polizeidirektion Ratzeburg

Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Jan Wittkowski
Telefon: 04541/809-2011

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg