Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Ratzeburg mehr verpassen.

20.01.2020 – 15:25

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr sowie mehrere Sachbeschädigungen

Ratzeburg (ots)

20. Januar 2020 | Kreis Stormarn - 16./17.01.2020 Reinfeld

Donnerstagnacht, 16.01.2020, zwischen 23.55 Uhr - 00:05 Uhr, kam es in Bereich der Segeberger - und Klosterstraße in Reinfeld zu einem Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Weiterhin wurden im Bereich des Parkplatzes "Karpfenplatz" acht Fahrzeuge beschädigt.

Gegen 23:55 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Reinfeld, dass auf der Segeberger Straße, in Höhe Holstenhof, ein Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt wurde. Die Polizeibeamten setzten diesen ohne weiteres wieder ein. Zum Glück kam hier niemand zu schaden. Während sie nach einem vermutlichen Tatverdächtigen Ausschau hielten, stießen sie in der Klosterstraße auf umgeworfene Mülleimer. Auch diese wurde als Hindernisse auf der Fahrbahn verteilt. Bei der Beseitigung der Gefahrenstellen, nahmen die Polizeibeamten in unmittelbarer Nähe des Karpfenplatzes verdächtige Geräusche sowie einen polizeilich bekannten Heranwachsenden wahr. Selbiger ist den Beamten auch in der Nähe des Holstenhofes zuvor begegnet.

Die Beamten konnten den Heranwachsenen in der Paul-von-Schoenaich-Straße gegen 01:25 Uhr stellen.

Es handelt sich dabei um einen 18-jährigen Reinfelder.

Der Reinfelder stand unter Alkoholeinfluss und wurde zur Verhinderung der Begehung weiterer Straftaten dem Gewahrsam zugeführt.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahme wurde er am Freitagmorgen wieder entlassen.

Weiterführende Ermittlungen ergaben, dass es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Karpfenplatz zu diversen Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen (nach derzeitigem Stand acht) gekommen ist.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet. Ein Zusammenhang zu den Sachbeschädigungen ist noch nicht belegt, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Ermittlungen werden bei der Polizeistation Reinfeld geführt.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den beschriebenen Taten bzw. zu den Sachbeschädigungen auf dem Karpfenplatz machen? Wem sind dort mögliche Personen aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Reinfeld unter der Telefonnummer 04533/793400.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2011

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg