PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

06.01.2021 – 13:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: ACHTUNG! Betrüger am Telefon Aktuell rufen falsche Polizeibeamte in Büdingen an

Friedberg (ots)

Wetterau

Die Betrüger stellen auch im neuen Jahr ihre Aktivitäten nicht ein. Aktuell versuchen es mal wieder falsche Polizeibeamte mit der bekannten Masche in Büdingen. Angeblich seien Einbrecher festgenommen und weitere in der Gegend flüchtig. Anschließend lenken die Anrufer das Gespräch auf die Sicherung von Haus, Hof und Vermögen und fragen ihre potentiellen Opfer so aus. "Lassen Sie sich am Telefon auf nichts ein! Die Polizei ruft nicht an, um über Festnahmen oder angeblich bevorstehende Taten zu berichten. Die Polizei fragt auch am Telefon niemals nach Lebensumständen, vorhandenem Vermögen, Bankverbindungen oder nach persönlichen Daten. Legen Sie auf und rufen Sie im Zweifel mit selbst herausgesuchter Amtsrufnummer bei Ihrer Polizei an. Wählen Sie dabei neu und betätigen nicht die Rückruftaste!"

Hinweise und Tipps zu den Vorgehensweisen und zum Schutz vor Betrügern am Telefon wie z.B. zu den Betrugsphänomenen Anrufe falscher Polizeibeamter, Enkeltrick oder Schockanrufe finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder auf der Präventionsseite unter www.polizei.hessen.de/Prävention

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Friedberg
Weitere Storys aus Friedberg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau