PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

19.10.2021 – 16:19

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Falsche Polizisten erbeuten Wertsachen und Bargeld +++ 21-Jähriger von zwei Tätern angegriffen +++ Einbrecher flieht ohne Beute +++ Baum in Brand gesetzt

Wiesbaden (ots)

1. Falsche Polizisten erbeuten Wertsachen und Bargeld, Wiesbaden, 18.10.2021, 22.00 Uhr bis 00.00 Uhr, (pl)Am späten Montagabend ist eine Seniorin aus dem Rheingauviertel falschen Polizeibeamten zum Opfer gefallen. Die Geschädigte wurde gegen 22.00 Uhr von einem Mann angerufen, welcher sich als Polizeibeamter vorstellte. Wieder wurde lang und breit erzählt, dass die Polizei einer Einbrecherbande auf die Schliche gekommen sei und man nun die Seniorin vor einem finanziellen Schaden schützen wolle. Aus diesem Grund wurde das Opfer angewiesen, Bargeld und Wertsachen an einen Abholer zu übergeben, damit dies präventiv sichergestellt werden könne. Die Übergabe der Wertsachen inklusive eines Tresors erfolgte dann gegen Mitternacht. Der Abholer soll etwa 30 Jahre alt sowie ca. 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß gewesen sein und einen hellen Hauttyp sowie kurze, dunkelblonde Haare gehabt haben. Bekleidet gewesen sei er mit einer dunkelblauen Jeans, einem dunkelblauen Pullover sowie einer dunkelblauen Mundnasenbedeckung. Wie in vielen Fällen in der Vergangenheit wurde die Angerufene in dem wohl absichtlich in den späten Abendstunden geführten Telefonat massiv unter Druck gesetzt, psychologisch stark beeinflusst und natürlich auch mit den Ängsten älterer Menschen "gespielt". Bei den Übergabemodalitäten sind der Phantasie der Betrüger keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich gilt: Die Polizei wird niemals Wertsachen bei Ihnen abholen oder sichern wollen! Auch keine Staatsanwaltschaft oder eine andere "Behörde" wird dies tun. Beenden Sie solche Gespräche immer sofort, legen Sie auf und wählen anschließend den Notruf 110.

2. 21-Jähriger von zwei Tätern angegriffen, Wiesbaden-Klarenthal, Hermann-Brill-Straße, 18.10.2021, 23.20 Uhr, (pl)In der Hermann-Brill-Straße wurde am späten Montagabend ein 21-jähriger Anwohner von zwei bislang unbekannten Tätern angegriffen und geschlagen. Die beiden späteren Angreifer sollen gegen 23.20 Uhr gegenüber von einem Mehrfamilienhaus in einem am Fahrbahnrand abgestellten Auto gesessen und lautstark Musik gehört haben. Als der Anwohner die beiden Fahrzeuginsassen daraufhin auf die Lautstärke ansprach, sollen die Männer aus dem Auto ausgestiegen sein und schließlich auf den 21-Jährigen eingeschlagen haben. Nach dem Angriff, bei dem auch ein Schlagstock zum Einsatz gekommen sein soll, seien die beiden Täter mit ihrem weißen Citroen davongefahren. Der verletzte Geschädigte wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Angreifer sollen etwa 25 Jahre alt sowie ca. 1,80 Meter groß gewesen sein und eine normale Statur gehabt haben. Einer von ihnen soll einen Kinnbart gehabt und eine schwarze Jacke getragen haben. Der andere sei mit einer weißen Jacke bekleidet gewesen. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

3. Einbrecher flieht ohne Beute,

Wiesbaden, Freudenbergstraße, Dienstag, 19.10.2021, 03:30 Uhr,

(ll)In der vergangenen Nacht überraschte in Wiesbaden die Bewohnerin eines Einfamilienhauses einen Einbrecher, der daraufhin flüchtete. Ein unbekannter Täter hebelte gegen 03:30 Uhr in der Freudenbergstraße die Schiebetür zum Wintergarten auf und gelangte ins Haus. Als die Geschädigte den Einbrecher bemerkte, türmte dieser, ohne an Beute gekommen zu sein. An der aufgehebelten Tür entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Eine Beschreibung des flüchtigen Täters liegt nicht vor. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Baum in Brand gesetzt,

Wiesbaden, Rathenauplatz, Montag, 18.10.2021, 07:30 Uhr,

(ll) Am Montagmorgen wurde in Wiesbaden ein Feuer an einem Baum gelegt und Sachschaden verursacht. Nach ersten Erkenntnissen wurden am Rathenauplatz gegen 07:30 Uhr mehrere Kleidungsstücke um einen Baum herum angezündet. Durch die brennende Kleidung fing auch der Baum Feuer und entflammte. Durch einen aufmerksamen Passanten konnte der Brand entdeckt und gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500EUR. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der (0611) 345-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Wiesbaden
Weitere Storys aus Wiesbaden
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen