PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Koblenz mehr verpassen.

30.06.2021 – 10:12

Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Polizeidirektor Manuel Wehrmann wurde als Leiter der Polizeidirektion Mayen am 30. Juni 2021 verabschiedet. Kriminaldirektor Thorsten Runkel tritt dessen Nachfolge an

POL-PPKO: Polizeidirektor Manuel Wehrmann wurde als Leiter der Polizeidirektion Mayen am 30. Juni 2021 verabschiedet. Kriminaldirektor Thorsten Runkel tritt dessen Nachfolge an
  • Bild-Infos
  • Download

Koblenz (ots)

Am Mittwoch, 30.06.2021, wurde der Leiter der Polizeidirektion Mayen, Polizeidirektor Manuel Wehrmann vom Koblenzer Polizeipräsidenten Karlheinz Maron coronabedingt zunächst im kleinen Führungskreis offiziell aus seinem Amt verabschiedet.

Mit Wirkung zum 01.07.2021 wechselt er zum Polizeipräsidium ELT (Einsatz, Logistik und Technik) in Mainz, bei dem er die Leitung der Abteilung Spezialeinheiten übernehmen wird. Gleichzeitig wurde seinem Nachfolger, Kriminaldirektor Thorsten Runkel, bislang Leiter der Kriminalinspektion Mayen, die Leitung der Polizeidirektion Mayen übertragen. Wehrmann und Runkel hoffen, dass die Amtsübergabe im Spätsommer in einem angemessenen Festakt noch gebührend gefeiert werden kann.

Der Polizeipräsident dankte dem scheidenden Direktionsleiter für sein hervorragendes Engagement, wünschte ihm für die Zukunft in seinem neuen Betätigungsfeld in Mainz alles erdenklich Gute und eine glückliche Hand bei seinen Entscheidungen. "Manuel Wehrmann versteht es, seine hohe fachliche Kompetenz mit feinem Gespür für die Kolleginnen und Kollegen in Einklang zu bringen," so Herr Maron. "Er pflegt einen Führungsstil, der auf Delegation und individuelle Verantwortung seiner Mitarbeitenden setzt. Gleichzeitig steht er zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite, so wie ein guter Chef das eben macht."

Dankend griff Manuel Wehrmann die anerkennenden Worte auf: "Der bedeutendste Faktor für den Erfolg einer Führungskraft ist der Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Führen heißt Gespräche führen!"

Nun wandte sich der Polizeipräsident dem neuen Leiter der Polizeidirektion, Herrn Kriminaldirektor Thorsten Runkel zu, dem die Polizeidirektion Mayen nicht unbekannt ist.

Kurz skizzierte Karlheinz Maron dessen beruflichen Werdegang:

Thorsten Runkel wurde 1989 in den Polizeidienst des Landes Rheinland-Pfalz eingestellt, absolvierte dort seine Ausbildung und versah danach seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei sowie im Streifendienst bei der Polizeiinspektion Neuwied. Nach dem Studium für den gehobenen Polizeidienst an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung am Flughafen Hahn wechselte er 2002 von der Schutz- zur Kriminalpolizei und arbeitete im Anschluss bei der Kriminalinspektion Neuwied.

Sein weiterer Weg führte ihn nach kurzer Stippvisite beim Führungsstab des Polizeipräsidiums Koblenz und einer Führungsverwendung im Polizeipräsidium Trier zur Hochschule der Deutschen Polizei in Münster. Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums zum höheren Polizeidienst wurde er ins Ministerium des Innern und für Sport in Mainz berufen. Seit 2014 leitet Thorsten Runkel erfolgreich und zukunftsweisend die Kriminalinspektion in Mayen und hatte gleichzeitig die stellvertretende Leitung der Polizeidirektion inne.

"Ich freue mich außerordentlich, Ihnen nunmehr die Leitung der Polizeidirektion Mayen zu übertragen. Ich wünsche Ihnen eine immer glückliche Hand und vor allem auch persönliche Zufriedenheit. Meine Unterstützung sage ich Ihnen gerne zu", so der Polizeipräsident abschließend.

Sichtlich erfreut nahm der neue "PD-Leiter" die lobenden Worte entgegen. Thorsten Runkel ist nunmehr für rund 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich. Die Polizeiinspektionen der Polizeidirektion Mayen und die Mentalitäten in den Regionen Mayen, Remagen, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Cochem und Adenau mit dem Nürburgring sind dem neuen Direktionsleiter nicht fremd. Das wird dabei helfen, gemeinsam mit der kommunalen Familie und den Menschen für einen sicheren und liebenswerten Wirtschafts- und Lebensraum in Rheinland-Pfalz einzustehen.

"Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die neue Aufgabe", so Thorsten Runkel.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Lars Brummer, PHK
Telefon: 0261 103-2018
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Koblenz
Weitere Storys aus Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz