Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

05.03.2019 – 09:10

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Gesamtbilanz der Mainzer Polizei zu Rosenmontag und Rosenmondnacht - Einsatzkonzept erfolgreich umgesetzt

Mainz (ots)

Dienstag, 5. März 2019

Die Polizei Mainz zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des Einsatzes rund um den Rosenmontagszug und die anschließende Rosenmondnacht in Mainz.

Bei sehr wechselhaftem Wetter mit Sturmböen, strahlendem Sonnenschein und kaltem Regen feierten während des Rosenmontagszuges ca. 450.000 Menschen friedlich und ausgelassen in den Straßen von Mainz. Unsere 17:00 Uhr Bilanz - https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4209115

Die anschließende Rosenmondnacht wurde von mehreren zehntausend Menschen besucht. Auf dem Schillerplatz, der Ludwigsstraße herrschte trotz des Wetters eine ausgelassene Stimmung. Unsere 21:00 Uhr Bilanz - https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4209115

Bis tief in die Nacht feierten die Mainz-Besucher auch in Kneipen und den Straßen von Mainz.

Die Polizei Mainz verfolgte bei ihrem Einsatz das Konzept, aggressive Personen vor dem Begehen einer Straftat zu erkennen und zu kontrollieren. In den zahlreichen Kontrollen sind die Personen auf die rechtlichen Konsequenzen ihres Verhaltens z.B. als Beschuldigter einer Straftat, aber auch auf die Möglichkeit eines Platzverweises oder einer Übernachtung im Gewahrsam der Polizei hingewiesen worden.

Im Gesamtverlauf des Einsatzes kam es zu zwei besonders erwähnenswerten Sachverhalten. In der Dagobertstraße ist ein 25-Jähriger gegen 14.50 Uhr bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt worden. Der Täter ist zurzeit noch flüchtig, die Kriminalpolizei Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine 21-Jährige ist Opfer von Taschendieben geworden. Sie ortet ihr entwendetes Smartphone selbst und teilt den Standort der Polizei mit. Diese kann dort 2 Tatverdächtige mit insgesamt 36 entwendeten Smartphones festnehmen: Die vollständige Meldung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4209221

Hier die vorläufigen Abschlusszahlen im Verhältnis zum Jahr 2018 in Klammer. Die Vorläufigkeit ergibt sich aus dem Anzeigeverhalten von Geschädigten, die oftmals erst nach einigen Tagen eine Strafanzeige erstatten.

Kontrollierte Personen: 1223 (758)

Davon 502 Kinder und Jugendliche von denen 66 (190) welche auf die Einsatzkräfte alkoholisiert wirkten. In diesem Zusammenhang vernichteter Alkohol in Litern: 28,5 Liter (75) Dieser Rückgang wird darauf zurückgeführt, dass die Polizei Mainz im Vorfeld konsequent auf diese Vorgehensweise hingewiesen hat.

Platzverweise: 133 (53)

Bei Nichtbefolgen eines Platzverweises erfolgte dann eine Gewahrsamnahme: 33 (25)

Sicherstellungen: 68 (27)

Straftaten insgesamt: 	174 	(113)
davon
Körperverletzungen:  	64 	(73)
sexuelle Nötigungen:	0	(0)
Diebstahlsdelikte:		42 	(9) 

Straftaten gegen Einsatzkräfte: Widerstandshandlungen: 4 (15) Beleidigungen: 16 (1) Körperverletzungen 2 (3) leichte Verletzungen

Die Polizei Mainz bedankt sich bei allen Einsatzkräften der Polizei Rheinland-Pfalz, allen Partnern und Organisationen, die gemeinsam zu diesem erfolgreichen Einsatz beigetragen haben. Insbesondere beim Mainzer Carneval Verein, der Stadt Mainz, der Bundespolizei Koblenz, allen Rettungsdiensten, den Feuerwehren, dem Frauennotruf, der Polizeiseelsorge und vielen, vielen mehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell