Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

13.03.2019 – 11:45

Polizeidirektion Bad Kreuznach

POL-PDKH: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei Schwerverletzten- Unfallverursacher nicht m Besitz einer Fahrerlaubnis

Bad Kreuznach- B428 (ots)

Der 54-jährige Fahrzeugführer aus Frankfurt befuhr mit seinem hochmotorisierten Pkw die B428 von Bad Kreuznach aus kommend in Fahrtrichtung Bosenheim . Im dortigen Kurvenbereich kam der Frankfurter vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach links von seiner Fahrspur ab und touchierte seitlich den entgegenkommenden Pkw, welcher mit drei Personen besetzt war. Anschließend kollidierte der Unfallverursacher frontal mit dem entgegenkommenden 46-jährigen Fahrzeugführer. Infolge des Frontalzusammenstoßes wurde der 54-jährige Fahrzeugführer neben die Fahrbahn auf die angrenzende Ackerfläche geschleudert. Dabei wurde ein Verkehrsschild beschädigt. An allen drei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Frankfurter wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr mittels hydraulischen Werkzeugs aus dem Fahrzeug herausgeschnitten und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Mainz verbracht werden. Der 46-jährige Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus St. Marienwörth gefahren. Die drei Insassen aus dem zuerst entgegenkommenden Pkw wurden durch den seitlichen Zusammenstoß leicht verletzt. Die B428 musste für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, die Ermittlungen hinsichtlich seiner Verkehrstüchtigkeit stehen noch aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Kreuznach

Telefon: 0671 8811-0
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Kreuznach