Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

22.08.2018 – 13:54

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: ...und immer wieder die Masche mit dem Computer-Virus

Kaiserslautern (ots)

Wieder einmal mit der "Microsoft-Masche" haben Betrüger versucht, einen Mann aus Kaiserslautern übers Ohr zu hauen. Zum Glück wurde der Senior stutzig, als es auf einmal nicht nur um einen angeblichen Virus auf seinem Computer ging, sondern um den Zugang zu seinem Online-Banking.

Wie der 83-Jährige am Dienstag bei der Polizei anzeigte, hatte er am Wochenende Anrufe eines Unbekannten erhalten, der behauptete, die Firma Microsoft habe Viren auf seinem Computer festgestellt. In dem Glauben, es handele sich um eine Fernwartung zur Behebung des Virus-Problems, gewährte der Senior dem Unbekannten Zugriff zu seinem Rechner.

Als sich während der "Live-Überprüfung" dann jedoch das Fenster fürs Online-Banking öffnete und der 83-Jährige aufgefordert wurde, seine Zugangsdaten einzugeben, wurde er misstrauisch.

Eine Nachfrage bei seiner Hausbank ergab, dass tatsächlich Unbefugte versucht hatten, auf das Bankkonto des Mannes zuzugreifen. Es war ihnen jedoch nicht gelungen. Die Ermittlungen nach dem Anrufer laufen.

Die Polizei empfiehlt: Wenn Sie solche dubiosen Anrufe eines Unbekannten bekommen, der Zugriff auf Ihren Computer haben möchte, bleiben Sie misstrauisch und prüfen Sie genau, ob die Forderung berechtigt ist! Geben Sie auf keinen Fall private Daten über Ihre Bankverbindung oder Zugangsdaten zu Kundenkonten heraus! Und falls Sie doch auf einen Betrüger hereingefallen sind, der möglicherweise eine Software auf Ihrem Computer installiert hat, trennen Sie unbedingt sofort den Rechner vom Internet und fahren Sie ihn herunter! Empfehlenswert ist auch, unverzüglich die bislang verwendeten Passwörter zu ändern.

Weitere Tipps und Infos zum Thema gibt es im Internet auf der Seite www.polizei-beratung.de unter https://s.rlp.de/m073v

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz