Das könnte Sie auch interessieren:

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

03.05.2019 – 09:42

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Ohne Ticket, aber mit Haftbefehl gesucht

Lörrach (ots)

Ein 39-Jähriger wurde am Donnerstagvormittag in der S6 durch den Prüfdienst der SBB ohne gültiges Ticket angetroffen und am Hauptbahnhof Lörrach an eine Streife der Bundespolizei übergeben.

Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen den nigerianischen Staatsangehörigen drei Ausschreibungen bestanden. Da er eine Strafe wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung nicht beglichen hatte war er durch die Staatsanwaltschaft Mannheim zur Festnahme ausgeschrieben. Ihm drohten deshalb 40 Tage Freiheitsstrafe. Der Mann, der sich mit einem gültigen italienischen Reiseausweis und einem italienischen Aufenthaltstitle ausweisen konnte, war jedoch in der Lage die geforderte Geldstrafe in Höhe von 400 Euro zu begleichen und seine Festnahme abzuwenden. Die beiden weiteren Ausschreibungen waren Aufenthaltsermittlungen, durch das Amtsgericht Mannheim wegen Körperverletzung und durch die Landeserstaufnahmestelle Karlsruhe wegen Asylgesetz. Beiden Behörden konnte die Bundespolizei die nötigen Daten übermitteln.

Der 39-Jährige konnte nach Abschluss der Maßnahmen und mit einer Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen im Gepäck seine Reise fortsetzten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein