Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

10.08.2020 – 10:41

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Wiesensteig - Achtung Kontrolle
Mehrere Verstöße stellte die Polizei bei Kontrollen am Sonntag in Wiesensteig fest.

Ulm (ots)

Während der mehrstündigen Kontrollaktion stellte die Polizei zahlreiche Verstöße fest. Insgesamt 51 Motorräder, sieben Autos und ein Quad wurden genauer unter die Lupe genommen. Bei sieben Motorrädern und der Quad war die Betriebserlaubnis erloschen. Drei Motorradfahrer mussten ihre Maschinen wegen erheblicher Umbauten stehen lassen. Der 20-jährige Fahrer einer KTM hatte nicht zugelassene Reifen montiert. Der Hinterreifen streifte an der Kette. Darüber hinaus verfügte der junge Mann nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis, um mit der KTM fahren zu dürfen. Weiterhin ergab sich bei ihm der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen unterwegs war. Das bestätigte ein Drogentest und er musste eine Blutprobe abgeben. Der Fahrer einer Quad musste sein Gefährt vorübergehend an der Kontrollstelle abstellen, da die Spiegel abmontiert waren. Erst als der Eigentümer diese an die Kontrollstelle brachte und wieder montiert waren, durfte eine Weiterfahrt erfolgen.

Im Rahmen der Kontrollaktion führten Polizisten Geschwindigkeitsmessungen durch. Sechs Autofahrer hielten sich auf der Landesstraße 1200 nicht an die erlaubten 50 km/h. Sie fuhren zwischen 24 und 31 km/h zu schnell. Besonders eilig hatte es ein 29-Jähriger mit seiner Suzuki. Der fuhr gegen 14.45 Uhr 112 km/h anstatt 50 km/h. Bis zur Kontrollstelle in der Hauptstraße schaffte er es jedoch nicht. Ein 51-Jähriger fuhr mit seinem Toyota vor ihm und wollte nach rechts in ein Grundstück abbiegen. Der Autofahrer setzte ordnungsgemäß seinen Blinker. Um auf das Grundstück einzufahren, musste der Autofahrer jedoch zunächst in einem Bogen ausholen. Das realisierte der Motorradfahrer zu spät und prallte dem Toyota in die Seite. Bei dem anschließenden Sturz verletzte sich der 29-Jährige leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Suzuki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro.

+++++++ 1444709 1444677

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm