Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

31.05.2019 – 08:42

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Langenau - Senior verwechselt Gang
Schwere Verletzungen zog sich am Mittwoch ein 88-Jähriger bei einem Unfall in Langenau zu.

Ulm (ots)

Nach Erkenntnissen der Polizei wollte der Mann in der Karlstraße rückwärts Ausparken. Aus noch unbekannten Gründen legte er an seinem Automatikfahrzeug den Vorwärtsgang ein. Er beschleunigte und überfuhr mit seinem VW einen Mast. Danach prallte er frontal gegen die Wand eines Gebäudes. Eine schnelle Versorgung des Schwerverletzten war in einem nahegelegenen Krankenhaus möglich. Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf rund 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Gebäude beträgt etwa 4.000 Euro.

Senioren (ab 65 Jahren) verursachten im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm 376 Unfälle im Jahr 2017, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. Letztes Jahr waren es bereits 454 Unfälle, also 21 Prozent mehr. Deshalb rückt die Zielgruppe der Senioren immer mehr in den Fokus polizeilicher Präventionsarbeit. Etwa im Rahmen der landesweiten Aktion "sicher fit unterwegs". Mehr Informationen hierzu finden Sie im Internet unter: www.verkehrswacht-bw.de/angebote/sicher-fit-unterwegs Aber auch im Rahmen von Verkehrskontrollen achtet die Polizei stets darauf, ob die Senioren noch zum Führen von Fahrzeugen geeignet sind. Bei Zweifeln informiert die Polizei die Führerscheinstelle, welche dann weitere Maßnahmen prüft.

++++++1006413

Holger Fink, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell