Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

30.03.2019 – 11:05

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle mit Verletzten, Einbruch, Exhibitionist, Brand einer Biotonne

Reutlingen (ots)

Fehler beim Abbiegen - ein Verletzter

Am Freitagabend um 21.05 Uhr ist es an der Kreuzung Karlstraße/Silberburgstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 29 -jähriger Fahrer einer Mercedes A-Klasse übersah beim Linksabbiegen einen ihm entgegenkommenden 19 -jährigen Fahrer einer Mercedes R-Klasse. Aufgrund dessen kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Fahrer der R-Klasse wurde bei dem Unfall verletzt. Eine Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort war allerdings nicht notwendig. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Reutlingen (RT): Einbruch in Telefonladen

Am frühen Samstagmorgen um kurz nach 03.00 Uhr ist es in der Markwiesenstraße zu einem Einbruch in einen Telefonladen gekommen. Ein bislang unbekannter Täter schlug mit einem Gully - Deckel die Scheiben zum Verkaufsraum ein und entwendete mehrere Smartphones aus der Auslage. Im Anschluss ergriff er die Flucht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Großfahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten am Tatort die Spuren. Zum Wert des Diebesguts können noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Trochtelfingen (RT): Zwei Schwerverletzte nach Sturz mit Leichtkraftrad

Am Freitagnachmittag um 16.50 Uhr ist es auf der Oberstetter Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der 16 -jährige Lenker eines Kawasaki Leichtkraftrades befuhr mit seinem 15 -jährigen Sozius die Oberstetter Straße von Oberstetten her kommend. Im Ortsteil Steinhilben verlor er in einer scharfen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Zweirad und kam zu Fall. Hierbei rutschten er, sein Sozius und das Leichtkraftrad unter den VW eines entgegenkommenden 50-Jährigen. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort wurde der 16 -Jährige schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 15 -Jährige kam ebenfalls schwerverletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Feuerwehren aus Trochtelfingen und Steinhilben waren mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 2.500 Euro.

Esslingen (ES): Brand einer Biotonne

Am Samstag um 02.05 Uhr ist der Polizei eine brennende Bio-Mülltonne auf dem Gehweg in der Eberhard-Bauer-Straße gemeldet worden. Beim Eintreffen der Streife stand diese bereits vollständig in Flammen. Da der von der Streife mitgeführte Handfeuerlöscher nicht ausreichte, um den Brand zu löschen, wurde die Feuerwehr Esslingen hinzugezogen. Diese rückte mit einem Löschfahrzeug und 4 Einsatzkräften an und konnte den Brand ablöschen.

Köngen (ES): Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf)

Zu einer unschönen Begegnung ist es am Freitagvormittag gegen 10.00 Uhr im Bereich des Plochinger Kopfes gekommen. Eine 55 -jährige Frau war dort joggen und passierte im Bereich des CVJM-Heimes einen Mann, der dort offensichtlich mit seinem Hund spazieren ging. Als sie etwa zehn Minuten später wieder zum CVJM-Heim zurücklief, war der Hund an einem Geländer angeleint. Der Hundeführer stand unweit daneben, hatte beide Hände in die Hüften gestemmt und sein Geschlechtsteil in Blickrichtung der Joggerin aus der geöffneten Hose hängen. Der Mann soll etwa 40 Jahre alt gewesen sein, war groß und schlank und trug eine schwarze Jacke mit weißen und roten Streifen an den Ärmeln. Der von ihm mitgeführte Hund war groß und schwarz und hatte vermutlich ein kurzes Fell. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Esslingen unter Telefon 0711/3990-330 entgegen.

Kirchheim unter Teck (ES): Nach Unfall leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ist es am Freitag gegen 15.45 Uhr im Bereich der Notzinger Steige gekommen. Der 23 -jährige Fahrer eines Pkw VW Touran befuhr die Steige talwärts und wollte nach links in den Wangerhaldenweg abbiegen. Hierzu hielt er zunächst an der dortigen Stoppstelle an. Zu diesem Zeitpunkt befuhr der 68 -jährige Fahrer eines Pkw Fiat Punto den Wangerhaldenweg in Richtung Jakobstraße, hatte jedoch nach Angaben des Touran-Fahrers den rechten Fahrtrichtungsanzeiger gesetzt, so dass es für ihn den Anschein hatte, der Fiat würde nach rechts in die Notzinger Steige abbiegen. Der Lenker des VW Touran fuhr deshalb in die Kreuzung ein, wo es dann zur Kollision mit dem Fiat Punto kam, welcher nicht nach rechts abgebogen war, sondern geradeaus weiterfuhr. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Fiat Panda und blieb letztlich auf der Beifahrerseite liegen. Zeugen des Unfalles stellten den Fiat wieder auf die Räder, so dass der leicht verletzte 68 -Jährige diesen verlassen konnte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen im Feierabendverkehr.

Tübingen (TÜ): Alleinbeteiligt mit dem Fahrrad gestürzt

Am Freitagabend um 17.40 Uhr ist eine 51 -jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf dem Verbindungsweg zwischen Tübingen und Kirchentellinsfurt in Fahrtrichtung Kirchentellinsfurt unterwegs gewesen. Als sie einem entgegenkommenden Traktor Platz machen wollte, blieb sie mit dem Reifen am Absatz des Wegrandes hängen und kam zu Fall. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Michael Lainer, Telefon 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen