Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

15.08.2019 – 14:02

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sindelfingen/Böblingen: Teenager erkennen Tatverdächtigen wieder; Böblingen: Mazda beschädigt; Renningen: Unfall im Kreuzungsbereich; Mötzingen: Bettler entblößt sich

Ludwigsburg (ots)

Sindelfingen/Böblingen: Teenager erkennen Tatverdächtigen wieder - Polizei nimmt ihn vorläufig fest

Couragiert reagierten drei Teenager am Mittwoch, als sie sich zunächst mit einer Straftat konfrontiert sahen und einige Stunden später den Tatverdächtigen wieder erkannten. Gegen 16.30 Uhr saßen die beiden Mädchen und ein Junge gemeinsam auf einer Parkbank im Sommerhofenpark in Sindelfingen, als ein Mann vorbei ging, der den dreien in einer ausländischen Sprache etwas zurief. Dann gestikulierte er, zeigte auf eines der beiden Mädchen und deutete eine unsittliche Berührung an. Schließlich setzte er sich neben die 14-Jährige. Die Dreiergruppe stand hierauf prompt auf, um wieder Abstand zu dem Mann zu gewinnen. In diesem Moment schlug der Tatverdächtige der Jugendlichen auf den Po. Die Teenager machten sich direkt auf den Weg zum Polizeirevier Sindelfingen und erstatteten Anzeige wegen sexueller Belästigung. Als sich die drei Jungendlichen gegen 20.00 Uhr gemeinsam in Böblingen aufhielten, stießen sie erneut auf den Mann aus dem Park. Unverzüglich alarmierten sie per Notruf die Polizei und blieben ihm auf den Fersen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Böblingen nahm den 26-jährigen Tatverdächtigen, der etwa 170 cm groß ist, einen grünen Rucksack dabei hatte und eine Baseballkappe, kurze, dunkle Hosen und einen grau-grünen Kapuzenpullover trug, in der Liesel-Bach-Straße vorläufig fest. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und insbesondere Geschädigte, die möglicherweise von demselben Tatverdächtigen belästigt wurden, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, in Verbindung zu setzen.

Böblingen: geparkten Mazda beschädigt

Als eine 28-Jährige am Mittwoch gegen 12.00 Uhr zu ihrem in der Klaffensteinstraße in Böblingen geparkten Mazda kam, musste sie feststellen, dass die gesamte Beifahrerseite Beschädigungen aufwies. Vermutlich wurde der Pkw, den sie gegen 10.00 Uhr abgestellt hatte, von einem Fahrrad oder anderem Fahrzeug, das sich auf dem Gehweg befunden hatte, zerkratzt und teilweise auch eingedellt. Der noch unbekannte Fahrzeuglenker machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, zu melden.

Renningen: Unfall im Kreuzungsbereich

Am Mittwoch kam es gegen 23.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Benz- und der Raitestraße in Renningen zu einem Unfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro entstand. Ein 59-jähriger VW-Fahrer war in der Benzstraße in Richtung eines Discounters unterwegs. Als er die Kreuzung mit der Raitestraße passieren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem 63 Jahre alten Ford-Fahrer. Vermutlich hatte der Ford-Lenker den VW-Fahrer übersehen und diesem in der Folge die Vorfahrt genommen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Mötzingen: Bettler entblößt sich

Ein Bettlerpaar, das sich am Mittwoch in Mötzingen herum trieb, führte zu mehreren polizeilichen Einsätzen. Nachdem die Beamten des Polizeipostens Gäu und des POlizeireviers Herrenberg zunächst keine verdächtigen Personen feststellen konnten, wurden sie gegen 13.30 Uhr erneut alarmiert und fuhren in die Straße "Im Tiefen Gässle". Dort hatte ein Bettler mehrmals an der Haustür einer 83-jährigen Frau geklingelt und sie bei jedem Mal um etwas anderes angebettelt. Als die Seniorin allerdings bemerkte, wie der Mann seine Hand in Richtung seines Hosenladens führte, schloss sie die Tür. Zwei Nachbarinnen beobachteten anschließend, wie der Bettler mit entblößtem Geschlechtsteil die Straße entlang ging und meldeten dies der Polizei. In der Nähe des Tatorts, bei einer Bäckerei, konnten der 53-jährige Tatverdächtige und seine weibliche Begleitung schließlich festgestellt werden. Sie wurden zum Polizeirevier Herrenberg gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell