Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

08.02.2019 – 11:39

Polizei Düsseldorf

POL-D: +++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Remscheid - A 1 in Richtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden - Lange Sperrung - Lange Staus

Düsseldorf (ots)

+++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Remscheid - A 1 in Richtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden - Lange Sperrung - Lange Staus

Freitag, 8. Februar 2019, 5.45 Uhr bis 9.15 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 1 in Höhe der Anschlussstelle Remscheid wurde heute Morgen ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Ruhrgebiet schwer verletzt. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Die Hauptfahrbahn und die Anschlussstelle mussten lange gesperrt werden. Der Verkehr konnte zeitweise auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Der Stau reichte bis zur Raststätte Remscheid zurück (etwa 6 Kilometer).

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war der 47-Jährige mit seinem Dacia auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Remscheid unterwegs, als er und ein Fahrzeug vor ihm nach links auf den rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn wechselten. Hierbei übersahen sie einen dort fahrenden Lkw. Dieser konnte den Zusammenstoß mit dem hinteren Pkw nicht mehr verhindern. Der hintere Wagen kollidierte in der Folge mit dem vor ihm fahrenden Dacia des 47-Jährigen aus Bottrop. Nachdem sich der Pkw mehrfach überschlagen hatte, blieb er auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde hierbei schwer verletzt und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell