Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

04.07.2019 – 15:38

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall im Bereich Ehningen; Unfallflucht Gemarkung Leonberg; Körperverletzung in Nufringen

Ludwigsburg (ots)

Ehningen: Unfall beim Überholen

Eine Schwerverletzte und ein Sachschaden von 14.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 08:15 Uhr auf der Kreisstraße 1001 ereignete. Ein 28 Jahre alter BMW-Lenker war von Mauren in Richtung Holzgerlingen unterwegs und wollte dort einen Vorausfahrenden überholen. Mutmaßlich aus Unachtsamkeit übersah er beim Ausscheren eine entgegenkommende 36-jährige Skoda-Lenkerin und stieß mit ihr zusammen. Durch die Kollision drehte sich der Skoda, wurde abgewiesen und blieb letztendlich rechts neben der Fahrbahn in Richtung Mauren im Bereich der Böschung stehen. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Kreisstraße bis etwa 10:20 Uhr voll gesperrt.

Leonberg: Autofahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet

Eine 73 Jahre alte Fußgängerin ist am Donnerstagvormittag beim Zusammenstoß mit einem Fahrzeug schwer verletzt worden. Gegen 09:40 Uhr war die Frau zu Fuß auf der Landesstraße 1136 entgegen der Fahrtrichtung am Fahrbahnrand unterwegs. Kurz vor dem Ortseingangsschild Leonberg kam ihr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, der in Richtung Höfingen fuhr, entgegen. Beim Vorbeifahren wurde die Fußgängerin mutmaßlich mit dem rechten Außenspiegel erfasst. Die 73-Jährige kam dadurch zu Fall und blieb schwer verletzt im angrenzenden Grünbereich liegen. Anwohner wurden durch Hilfeschreie auf die Frau aufmerksam und alarmierten die Polizei. Ein hinzugezogener Rettungsdienst brachte die Frau anschließend in ein Krankenhaus. Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker, der vermutlich mit einem weißen Pkw unterwegs war, fuhr unbeirrt in Richtung Höfingen davon und kümmerte sich nicht um die verletzte Frau. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Verkehrsteilnehmer geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion, Tel. 0711/6869-0, in Verbindung zu setzen.

Nufringen: Sozialarbeiter attackiert

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Donnerstag gegen 10:30 Uhr in der Rohrauer Straße in Nufringen. Ein aus Eritrea stammender 26 Jahre alter Asylbewerber stürmte aus nichtigem Anlass das Betreuer-Büro in einer Asylunterkunft. Dort befanden sich drei Sozialarbeiter, denen er sich gegenüber verbal sehr aggressiv verhalten hatte. Im weiteren Verlauf soll er einen Sozialarbeiter tätlich angegriffen haben. Der 19 Jahre alter Mitarbeiter setzte sich mit einem Pfefferspray zur Wehr. Er verfehlte jedoch den Angreifer, woraufhin es dem 26-Jährigen möglich war den jungen Mann mehrfach ins Gesicht zu schlagen. Aufgrund der anhaltenden Aggressivität des Unruhestifters flüchteten die drei Sozialarbeiter in das nahegelegene Rathaus. Auch hier wurden sie noch von dem Angreifer verfolgt. Kurze Zeit später trafen alarmierte Polizeibeamte den 19-Jährigen in der Asylunterkunft an. Seine Personendaten wurden erhoben und ihm für das Rathaus ein Hausverbot erteilt. Darüber hinaus muss er mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Ein hinzugezogener Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um den leichtverletzten 19-Jährigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg