Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181015 - 0995 Frankfurt-Ostend/Bornheim-Ost: Frankfurt bekommt eine erste "Schutzfrau vor Ort"

Bild zu Meldung 181016-0995
Bild zu Meldung 181016-0995

Frankfurt (ots) - (ka) Ihre bisher ausschließlich männlichen Kollegen bekommen weibliche Unterstützung: Am Samstag, den 20.Oktober 2018 wird Frankfurts erste "Schutzfrau vor Ort" eingeführt. Polizeioberkommissarin Poloczek wird als Angehörige des 5. Polizeireviers das Ostend und Bornheim-Ost in dieser Funktion betreuen.

Herr Polizeivizepräsident Dr. Walter Seubert wird um 11.30 Uhr im Rahmen des Flohmarktes in der Lindleystraße, Ecke Osthafenplatz, Daniela Poloczek in ihr neues Amt einführen. Ebenfalls anwesend sein werden der Direktionsleiter der Direktion Süd, Herr Fleischer, der Revierleiter des 5. Polizeireviers, Herr Wagner, und Vertreter des zuständigen Ortsbeirates.

Daniela Poloczek ist 45 Jahre alt und seit einigen Jahren für das 5. Polizeirevier tätig. Sie wird in Zukunft feste Ansprechpartnerin für die Ortsbeiräte, Gewerbetreibenden und alle Bürgerinnen und Bürger sein.

Neben der feierlichen Einführung der ersten "Schutzfrau vor Ort", wird an der Örtlichkeit zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr eine kostenlose Fahrradcodierakltion angeboten. Die Fahrradcodierung ist neben mechanischen Sicherungen ein sehr gutes Mittel, sein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. Mit einem Spezialgerät wird eine persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Der Code gibt der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer und macht es Dieben erheblich schwerer, ihr Diebesgut weiter zu verkaufen.

Hinweis: Bitte bringen Sie einen Eigentumsnachweis und Ihren Personalausweis mit. Fahrräder mit Carbonrahmen sowie Kinderfahrräder sind für eine Codierung nicht geeignet.

Weiterhin steht die "Schutzfrau vor Ort" mit ihren Kollegen an einem Informationsstand für die Bürgerinnen und Bürger des Ostends und Bornheim-Ost und alle anderen Interessierten als Ansprechpartner für Kriminalitäts- und Präventionsfragen zur Verfügung. Unter anderem werden die Beamten zu den Themen "Wachsamer Nachbar" und der Schutz vor Taschen- und Trickdiebstahl Rede und Antwort stehen.

Hier besteht die Möglichkeit, Daniela Poloczek persönlich kennenzulernen. Dazu sind sowohl Bürger, als auch Medienvertreter herzlich eingeladen. Alle Beteiligten freuen sich auf reges Interesse und interessante Gespräche mit den Besuchern der Veranstaltung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: