PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

01.12.2020 – 17:42

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Telefonbetrüger im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie - Polizei Konstanz warnt vor angeblichen Ärzten, die sich telefonisch melden

Polizeipräsidium Konstanz (ots)

Im Laufe des heutigen Dienstags ist es vorwiegend im Schwarzwald-Baar-Kreis und im Landkreis Rottweil zu Betrugsversuchen derzeit noch unbekannter Anrufer - angeblichen Ärzten einer nahegelegenen Klinik - im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gekommen.

Der betrügerische Anrufer meldet sich dabei als angeblicher Arzt einer ansässigen Klinik (Schwarzwald-Baar Klinikum für den Schwarzwald-Baar-Kreis, Helios Klinik für den Landkreis Rottweil) und gibt vor, für einen auf der Intensivstation befindlichen und mit Corona infizierten Verwandten des gerade Angerufenen dringend Geld für die ärztliche Behandlung zu benötige. Dabei spricht der betrügerische Anrufer von notwendigem Geld oder Wertgegenständen, welches für die medikamentöse Behandlung des mit Corona infizierten und im lebensbedrohendem Zustand Befindlichen dringend erforderlich sei und von der Krankenkasse nicht bezahlt werde. Weiter gibt der Betrüger während des Telefonats an, dass das benötigte Geld oder die Wertgegenstände von Angehörigen der Klinik abgeholt werden. Im weiteren Verlauf versucht der betrügerische Anrufer auch noch Details zu den vorhandenen Barmitteln und eventuellen Vermögenswerten des Angerufenen in Erfahrung zu bringen.

Die Polizei warnt dringend vor solchen Anrufen. Zu keiner Zeit wenden sich Ärzte oder sonstige offizielle Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion an Angehörige, um Geld für eine Behandlung zu fordern. Sämtliche Behandlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden von den Krankenkassen bezahlt.

Geben Sie unbekannten Anrufern keine Informationen zu Ihren persönlichen oder finanziellen Verhältnissen. Übergeben Sie keinen fremden Personen Geld oder sonstige Wertgegenstände. Verständigen Sie bei solchen Anrufen im Zweifelsfall die Polizei über die offizielle Rufnummer Ihres Polizeireviers oder über die Notrufnummer 110. Betätigen Sie für einen Anruf nicht die Wiederholtaste beziehungsweise Rückruftaste Ihres Telefons.

Weiter Informationen zu dieser und anderen Betrugsmaschen erhalten Sie über das Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei jeder Polizeidienststelle. Jüngere Personen werden gebeten, ihre älteren Angehörigen über diese Betrugsmasche zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz