Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Jugendliche durch Bienenschwarm in Gebäude festgesetzt

Mönchengladbach-Wickrathberg, 15.06.2019, 14:33 Uhr, Broicherhofweg (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es zu ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

02.11.2018 – 13:44

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   --- 

Leutkirch im Allgäu

Zeugenaufruf

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Donnerstag gegen 03.00 Uhr vor einer Gaststätte im Campingweg. Zwei unbekannte Männer attackierten zwei 23-Jährige und flüchteten anschließend unerkannt in einem Pkw. Zeugen, die Hinweise zu dem Auto oder den beiden unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Ravensburg

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung müssen sich ein 20- und 21-Jähriger verantworten, die am Mittwoch gegen 22.45 Uhr einen 16- und 23-Jährigen auf dem Marienplatz beim Schadbrunnen attackiert haben. Zunächst wurde der Polizei eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen mit etwa 15 Beteiligten mitgeteilt, bei der auch mit Bierflaschen geworfen und mit einem Messer gedroht worden sein soll. Hinzugerufene Rettungskräfte versorgten die vier Beteiligten auf dem Marienplatz. Zeugen, die genaue Angaben zu den Beteiligten sowie dem Tathergang machen können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 07581/803-3333, zu informierten.

Königseggwald

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Etwa 400 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen Mittwoch, 22.30 Uhr und Donnerstag, 03.15 Uhr auf dem Friedhofsparkplatz in Königseggwald. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Skoda Oktavia am linken hinteren Stoßfänger und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, anzurufen.

Ravensburg

Zeugenaufruf nach Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermitteln Beamte des Polizeireviers Ravensburg gegen eine unbekannte Täterin, die am Donnerstag gegen 08.00 Uhr im Bereich der Garderobe eines Gaststättenbetriebes in der Schubertstraße einer 27-Jährigen an den Haaren riss, diese beleidigte, deren Brille beschädigte und ihrem Begleiter eine Bierflasche ins Gesicht schlug. Trotz Eingreifen des Sicherheitspersonals entkam die Unbekannte. Zeugen, die Hinweise auf die etwa 25 Jahre alte, 160 Zentimeter große, schwarzhaarige Frau, die einen dunklen Teint hat und mit einem hellen Oberteil bekleidet war, geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333.

Ebersbach-Musbach

Verkehrsunfall

Etwa 7.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr an der Einmündung L 285/K 8035. Eine 26-Jährige bog mit einem Ford von der Hauptstraße in die Landesstraße ein, missachtete dabei die Vorfahrt eines herannahenden 56-Jährigen und prallte gegen dessen Mercedes-Benz.

Aulendorf

Verkehrsunfall

Drei leicht verletzte Personen sowie rund 15.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 05.00 Uhr im Steinenbacher Weg. Ein 19-Jähriger fuhr mit einem VW ortsauswärts, wich eigenen Angaben zufolge einem die Fahrbahn querenden Tier aus, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Hausecke eines Gebäudes. Durch den Verkehrsunfall verletzten sich zwei Mitfahrer sowie der 19-jährige Fahrer leicht. Der nicht mehr fahrbereite Polo musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Amtzell

Wildunfall

Ein totes Reh sowie rund 3.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 23.00 Uhr zwischen Unterhelbler und Oberhelbler. Ein 30-Jähriger prallte auf der Kreisstraße gegen ein die Fahrbahn querendes Reh und verständigte anschließend die Polizei.

Straub

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz