Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

02.11.2018 – 12:55

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Mitteilungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Auto zerkratzt

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die zwischen Dienstag, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 10.00 Uhr auf dem Parkplatz Hinterer Hafen begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerkratzte die Motorhaube eines abgestellten silberfarbenen Daimler Benz mit einem spitzen Gegenstand. Der Schaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen.

Friedrichshafen

Körperverletzung

Aus bislang unbekannten Gründen wurden am Donnerstag gegen 02.30 Uhr ein 23-jährigen Mann und sein Begleiter von einem bislang unbekannten Mann in der Keplerstraße attackiert. Nachdem der Unbekannte, der mit einer Hexenmaske und einem weißen Gewand bekleidet war, die Männer angerempelt hatte, kam es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf schlug der Unbekannte unvermittelt beiden mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Anschließend flüchtete er mit seiner Begleiterin in Richtung Charlottenstraße. Der Täter soll nach Angaben der Geschädigten 180 cm groß sein, eine schlanke Statur haben und außer der Maske und dem Gewand eine Blue-Jeans getragen haben. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Körperverletzung

Zu einer verletzten Person wurde die Polizei Donnerstagmorgen gegen 03.15 Uhr in die Friedrichstraße, Höhe Zeppelin-Denkmal gerufen. Dort wurde ein 22-jähriger Mann mit schweren Verletzungen aufgefunden, der angab von mehreren Männern geschlagen worden zu sein. Eine Beschreibung der Männer konnte er nicht angeben. Vom Rettungsdienst wurde der 23-jährige ins Krankenhaus gebracht. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu informieren.

Tettnang

Einbruch

Bargeld entwendete ein unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus Büroräumlichkeiten einer Waschanlage. Über ein Fenster hat sich der Unbekannte gewaltsam Zutritt verschafft, anschließend den Raum nach Diebesgut durchsucht und ein Behältnis mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Personen, die in der Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, zu melden.

Kressbronn

Motorradfahrer stürzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 35-jähriger Motorrad-Fahrer am Donnerstag gegen 17.45 Uhr vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall in der Gattnauer Straße ins Krankenhaus gebracht werden. Der 35-jährige war nach einer leichten Linkskurve mit seinem Motorrad aus unbekannter Ursache gegen den rechten Bordstein gefahren und stürzte infolge dessen.

Langenargen

Vorfahrt missachtet

Vier leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12.00 Uhr an der Kreuzung Kressbronner Straße / Tettnanger Straße ereignete. Ein 45-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Kressbronner Straße und hatte die Kreuzung in Richtung Zufahrt B 31 überqueren wollen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines auf der Oberdorfer Straße fahrenden 48-jährigen VW-Lenkers und kollidierte mit diesem. Beide Fahrer und jeweils dessen Beifahrerin wurden durch den Aufprall leicht verletzt und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit waren, mussten vom Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Die Freiwillige Feuerwehr Langenargen war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Auf entsprechende Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde beim BWM-Fahrer, der keinen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, eine Sicherheitsleistung erhoben.

Überlingen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist das Resultat eines Auffahrunfalls am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Frohsinnstraße. Ein 39-jähriger Mercedes-Benz befuhr den "Frohsinn-Kreisverkehr" und hielt kurz nach der Ausfahrt in die Frohsinnstraße, um einem Fußgänger den Übergang zu ermöglichen. Ein nachfolgender 20-jähriger Toyota-Lenker erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck seines Vordermannes. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision weiterhin fahrbereit.

Deggenhausertal

Einbruch in Gartenhütte

Durch Aufhebeln der Eingangstür verschaffte sich ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr Zutritt in eine Gartenhütte in der Krauchenstraße. Der Unbekannte durchsuchte die Hütte nach Diebesgut und entwendete mehrere Werkzeuge. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, entgegen.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz