Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

02.11.2018 – 11:42

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Wohnungseinbruch

Über ein aufgehebeltes Fenster haben sich Unbekannte im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus im Alpsteinweg verschafft und die Räume anschließend nach Diebesgut durchsucht. Nach den bisherigen Feststellungen wurde eine Taschenuhr, ein Ring sowie Münzen in noch nicht bekanntem Wert erbeutet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Heckscheibe eingeschlagen

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr die Heckscheibe eines in der Gartenstraße geparkten VW eingeschlagen und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Außenspiegel beschädigt

Von blinder Zerstörungswut getrieben dürfte ein unbekannter Täter gewesen sein, der am Donnerstag, zwischen Mitternacht und 10.30 Uhr in der Straße Bei der Bachbruck gegen die Außenspiegel von insgesamt vierzehn geparkten Fahrzeugen geschlagen oder getreten hat. Bislang meldeten sich bei der Polizei sechs Fahrzeugbesitzer und berichteten von einem Gesamtschaden von rund 1400 Euro. Bei den übrigen Fahrzeugen dürften die Spiegel zwar umgeknickt, aber dadurch vermutlich kein Schaden entstanden sein. Die Polizei Radolfzell ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Fahrzeug verkratzt

Nahezu die komplette rechte Fahrzeugseite eines von Mittwochmittag bis Donnerstagvormittag in der Scheffelstraße geparkten VW California haben Unbekannte verkratzt und dabei einen Schaden von zumindest mehreren hundert Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Radolfzell

Verdächtiger Mann

Mit der Hand in der Hose hat am Donnerstag gegen 03.45 Uhr ein etwa 40-jähriger Mann offenkundig sexuelle Handlungen an sich vorgenommen und sich dabei einer Fußgängerin gezeigt. An der Einmündung Bleichwiesen-/Schwertstraße wurde die Frau auf den Mann erstmals aufmerksam, der ihr hinter der Ratoldusschule folgte. Auf Höhe des "Froschenbrunnens" konnte die Fußgängerin im Scheinwerferlicht eines vorbeifahrenden Fahrzeugs schließlich die Handlungen des Mannes erkennen. Nachdem die junge Frau geschrien hat, entfernte sich der etwa 180 cm große Mann, der eine khakifarbige Winterjacke und eine auffällige Wintermütze oder Skimaske mit abstehenden Filzteilen getragen hat, in Richtung Bleichwiesenstraße. Zeugen, denen der Mann ebenfalls aufgefallen ist oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell-Stahringen

Unfall durch alkoholisierten Autofahrer

Eine Streife des Polizeireviers, die zu einer gemeldeten Sachbeschädigung auf einem Fußballplatz in Richtung Stahringen unterwegs war, musste am Donnerstagmorgen gegen 08.00 Uhr am geschlossenen Bahnübergang in der Hauptstraße halten. Dabei konnte auf der gegenüberliegenden Seite der Bahnschranke ein PKW beobachtet werden, dessen Fahrer beim Erkennen des Streifenfahrzeugs wendete und sich in Richtung Flugplatzgelände entfernte. Nachdem sich die Schranken geöffnete hatten, nahm die Streife die Verfolgung des Fahrzeugs auf und konnte den PKW, der vor dem Flugplatz in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Sitzbank geprallt und schließlich auf einer Böschung zum Stillstand gekommen war, antreffen. Bei dem jungen Fahrer wurden bei entsprechenden Überprüfungen eine Alkohol- und vermutlich auch Drogenbeeinflussung festgestellt, weshalb die Beamten eine ärztliche Blutentnahme veranlassten und den Führerschein einbehielten. Seine ebenfalls alkoholisierten drei Mitfahrer blieben, ebenso wie der Fahrer, bei dem Unfall unverletzt. Außerdem dürfte der Autofahrer für die zuvor gemeldete Sachbeschädigung auf dem Fußballplatz verantwortlich gewesen sein, bei dem mit dem Fahrzeug auf dem Sportgelände Kreise gefahren wurden. Gegen den Heranwachsenden wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren unter Alkohol- und Drogeneinwirkung und Sachbeschädigung ermittelt.

Singen

Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Weil der Fahrer ohne Helm unterwegs war, hat eine Streife am Donnerstag gegen 01.00 Uhr einen mit zwei Personen besetzten Roller in der Pommersche Straße angehalten und kontrolliert. Zuvor versuchte der 17-Jährige, nachdem er die Streife bemerkte, mit seinem Fahrzeug zu flüchten, konnte von den Beamten jedoch kurz danach gestellt werden. Der Jugendliche stand mit rund 1,2 Promille unter Alkoholeinwirkung und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem stellte sich heraus, dass das Zweirad zuvor vor einer Gaststätte in der Worblinger Straße entwendet wurde. Dort hatte es der Besitzer abgestellt und den Schlüssel versehentlich im Zündschloss stecken lassen. Der 17-Jährige musste sich einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls angezeigt. Seinen 19-jährigen Begleiter erwartet eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz, da bei ihm ein verbotenes Springmesser aufgefunden wurde.

Gottmadingen

Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem am Donnerstagnachmittag gegen 16.00 Uhr an der Kreuzung Steiner Weg/Rosenstraße ein Sachschaden von rund 11500 Euro entstanden ist. Eine 82-jährige Lenkerin eines Ford befuhr den Steiner Weg und übersah bei der Einfahrt in die Rosenstraße einen dort von rechts kommenden Opel eines 24-Jährigen. Sämtliche Beteiligte blieben unverletzt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten PKW mussten abgeschleppt werden.

Eigeltingen

Gestürzter Motorradfahrer

Nach einem Überholvorgang musste am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein auf der Alemannenstraße (K6177) fahrender 17-jähriger Lenker eines Leichtkraftrads wegen eines an einer Einmündung beim Friedhof stehenden Fahrzeugs, von dem er vermutete, dass es auf die Straße einbiegen will, abbremsen. Der ihm nachfolgende ebenfalls 17-jährige Lenker einer Yamaha bemerkte dies zu spät, fuhr auf das vorausfahrende Zweirad auf und stürzte. Er blieb jedoch unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro.

Stockach

Versuchte Fahrraddiebstähle

Ein 22-Jähriger und ein 14-Jähriger konnten am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr von einer Streife an den Fahrradständern beim Bahnhof vorläufig festgenommen werden. Zuvor wurde von Zeugen mitgeteilt, dass sich die beiden Personen an den abgestellten Fahrrädern zu schaffen machen und mit einem Stein auf die Fahrradschlösser einwirken. Der benutzte Stein konnte in der Nähe der beiden Tatverdächtigen aufgefunden werden. Ihnen dürfte es jedoch noch nicht gelungen sein, damit ein Schloss zu öffnen. Am Schloss eines Fahrrads, dessen Besitzer noch unbekannt ist, konnten frische Beschädigungen festgestellt werden. Der Besitzer oder mögliche sonstige Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz