PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

02.07.2020 – 13:22

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.07.2020 mit Berichten aus dem Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Böckingen: Radfahrer nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall in Heilbronn-Böckingen einen beteiligten Radfahrer. Am Mittwochmittag, gegen 12.00 Uhr, kollidierten ein Pkw und ein Fahrradfahrer an der Abzweigung der Heidelberger Straße und der Adolf-Alter-Straße. Die 57-jährige Lenkerin eines Opel befuhr die Aldo-Alter-Straße als sie den von links in der Heidelberger Straße fahrenden Radfahrer vermutlich übersah. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenprall zwischen dem Pkw und dem Radfahrer, woraufhin der Radler stürzte. Der Mann stieg daraufhin wieder auf seinen Drahtesel, sagte der Autofahrerin, dass er nicht verletzt sei und fuhr davon, ohne mit der Frau die Personalien auszutauschen. An dem Opel entstand jedoch Sachschaden von rund 1.000 Euro. Nun wird der beteiligte Radfahrer zur Klärung des Unfallhergangs gesucht. Der Radler und Zeugen, die Angaben zu dem Radfahrer machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Nach Verkehrsunfall leicht verletzt

In Heilbronn kollidierten am Mittwochmorgen zwei Pkw miteinander, wodurch ein hoher Sachschaden entstand und ein Fahrer verletzt wurde. Gegen 08.00 Uhr befuhr die 43-jährige Fahrerin eines Mini die Hans-Sachs-Straße in Richtung der Bundesstraße. Hierbei übersah sie vermutlich den vorfahrtsberechtigten Audi eines 39-Jährigen. Im Kreuzungsbereich prallten beide Fahrzeuge zusammen, wodurch der Mini auf eine Gartenmauer abgewiesen wurde. Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Heilbronn-Böckingen: Pkw verkratzt - Zeugen gesucht!

In der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagmorgen verkratzen Unbekannte einen in Heilbronn-Böckingen abgestelltes Auto. Der Besitzer stellte seinen VW Touran gegen 19.00 Uhr in der Kleingartacher Straße ab. Zwei Tage später kam er gegen 09.00 Uhr zurück an seinen Wagen und bemerkte den Kratzer. Die Täter verkratzten vermutlich mit einem spitzen Gegenstand den rechten vorderen Kotflügel des Pkw. Der Schaden wird auf circa 1.500 Euro geschätzt. Zeugen der Tat und Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böckingen unter der Telefonnummer 07131 204060 zu melden.

Heilbronn: Alkoholisiert und unter Drogeneinfluss gefahren

Ein Radfahrer war am frühen Donnerstagmorgen die Mannheimer Straße in Heilbronn unterwegs, obwohl dieser unter dem Einfluss von Alkohol und vermutlich Drogen stand. Polizeibeamten wurden auf den 19-Jährigen aufmerksam, da dieser ziemlich rasant und ohne Licht sein Fahrrad fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wies der junge Mann deutliche Anzeichen einer Beeinflussung durch Drogen und Alkohol auf. Ein Alkoholtest ergab 1,1 Promille. Das Fahrrad musste der 19-Jährige stehen lassen und die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten.

Heilbronn: Berauscht Pkw gefahren

Am Dienstag um 18.45 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Böckingen eine junge Frau da diese während der Fahrt mit ihrem Auto als Fahrerin ein Mobiltelefon benutzte. Während der Kontrolle zeigte die 23-Jährige körperliche Anzeichen einer aktuellen Drogenbeeinflussung. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Nun steht die Frau im Verdacht unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln ein Kraftfahrzeug gefahren zu haben und musste deshalb mit den Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Heilbronn: Volltrunken Auto gefahren

Mittwochnacht fuhr ein 35-Jähriger betrunken mit seinem Pkw durch Heilbronn. Gegen 22.30 Uhr sollte der Mann in der Charlottenstraße kontrolliert werden. Den Aufforderungen anzuhalten, kam er nicht nach und fuhr weiter. In der Kaufmannstraße hielt der VW an und es wurde schnell klar warum der Mann die Anhaltesignale nicht wahrgenommen hat oder wahrnehmen wollte. Der 39-Jährige war sichtlich alkoholisiert und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Er musste sich dauerhaft an dem Fahrzeug abstützen. Ein Alkoholtest konnte der Mann aufgrund seines Zustandes auch nicht durchführen. Er musste daraufhin in Begleitung der Polizei zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Heilbronn: Fahrradfahrerin durch Unfall verletzt - Gaffer filmt die Szene

Nach einem Verkehrsunfall in Heilbronn, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde, filmte ein Gaffer den Vorfall anstatt der Frau zu helfen. Am Mittwochmorgen befuhr die 48-jährige Fahrerin einer Mercedes B-Klasse die Wohlhausstraße. Als diese gegen 07.45 Uhr nach links in die in die Oststraße einbog, übersah sie vermutlich die entgegenkommende 47-jährige Radfahrerin auf ihrem Pedelec. Die beiden Gefährte kollidierten miteinander, weshalb die Radlerin zu Fall kam. Durch den Sturz wurde die 47-Jährige verletzt. Ein 22-jähriger Zeuge des Unfalls zückte sein Smartphone und filmte die Szenerie. Hierbei filmte der Gaffer gezielt die Ersthelfer, die Pkw-Fahrerin und die verletzte Frau. Das Handy des 22-Jährigen wurde daraufhin durch die Beamten zur Beweissicherung beschlagnahmt. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.

Bad Friedrichshall: Ohne Führerschein unterwegs

In der Nacht auf Donnerstag war ein Mann mit seinem Fahrzeug unterwegs, obwohl er keine Fahrerlaubnis besaß. Um 01.30 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Neckarsulm einen Mercedes C-Klasse im Bereich der Bundesstraße 27. Hierbei stellte sich heraus, dass der 22-jährige Fahrer des Sportwagens keinen Führerschein besaß, da ihm dieser entzogen worden war. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Gundelsheim: Ölspur führt zu Motorradunfall - Zeugen gesucht!

Ein Unbekannter verlor am Freitagmorgen mit seinem Fahrzeug Öl und verursachte dadurch einen späteren Verkehrsunfall mit einem Motorrad. Gegen 10.00 Uhr befuhr der 59-jährige Kradfahrer den Kreisverkehr der Bundesstraße 27 bei Gundelsheim. Der Mann erkannte die Ölspur zu spät und kam zu Fall. Die ölbenetzte Straße sorgte dafür, dass der Reifen des Zweirades wegrutschte. Bei dem Sturz verletzte sich der Mann. An dem Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Nun sucht die Polizei nach dem Verursacher der Ölspur. Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher Angaben machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Bad Wimpfen: Einbruch - Zeugen gesucht!

Im Zeitraum von Freitag, gegen 23.30 Uhr, bis Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, brachen Unbekannte in ein Bürogebäude in Bad Wimpfen in der Osterbergstraße ein. Die Einbrecher hebelten mit einem Werkzeug ein Fenster im Erdgeschoss auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Gebäude. In den Räumen brachen die Täter mit brachialer Gewalt eine Türe auf und durchwühlten die Schränke. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und nun bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wimpfen, Telefon 07063 93340, zu melden.

Obersulm: Lkw fährt auf Pkw auf - Eine Person leicht verletzt

Am Dienstagnachmittag wurde durch einen Auffahrunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw eine Frau in Obersulm verletzt. Der 65-jährige Lkw-Fahrer lenkte gegen 15.45 Uhr die Brückenstraße und fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt haltenden Ford einer 26-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Unterheinriet / Löwenstein: Motorrad fährt auf Pkw auf- Eine Person leicht verletzt.

Ein Motorradfahrer fuhr am Mittwochnachmittag zwischen Unterheinriet und Löwenstein auf eine Pkw auf. Der 61-jährige Kradfahrer befuhr die Landstraße gegen 16.30 Uhr als er vermutlich aus Unachtsamkeit auf das verkehrsbedingt haltende Auto eines 56-Jährigen auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Zweiradfahrer leicht verletzt. An dem Krad und dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Die Landstraße war während der Unfallaufnahme teilweise blockiert, weshalb der Verkehr durch Polizeibeamte für circa 40 Minuten geregelt wurde.

Flein: Graffitischmiererei - Zeugen gesucht!

Zwischen Montag und Dienstag beschmierten Unbekannte eine Wand in Flein. Die Täter besprühten die Mauer der Tiefgarageneinfahrt des Rathauses in der Kellergasse. Hierbei hinterließen sie mit violetter Sprühfarbe einen Schriftzug einer Musikband. Hinweise zu den Tätern werden beim Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630, entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 - 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell