PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

14.05.2020 – 13:18

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.05.2020 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

HeilbronnHeilbronn (ots)

A6/ Bretzfeld: Unfall unter Alkoholeinfluss

Die Verkehrspolizei Weinsberg entdeckte am frühen Donnerstagmorgen einen stark beschädigten LKW auf dem Parkplatz Sommerhalden an der A6. Ein Spediteur hatte sich um kurz vor 4 Uhr bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass ein LKW seiner Flotte nach einem Unfall auf dem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Bretzfeld und Öhringen stehe. Eine Streife der Verkehrspolizei fand den geparkten Sattelzug und konnte feststellen, dass die Zugmaschine starke Beschädigungen aufwies. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde dann auch schnell die vermeintliche Unfallursache klar. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 39-Jährigen einen Wert von 2,5 Promille. Er musste die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Wo und wie genau sich der Unfall zugetragen hat ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

A6/ Bretzfeld: Unfall am Stauende

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen entstand auf der Autobahn 6 bei Bretzfeld ein Schaden von rund 20.000 Euro. Ein 66-Jähriger war gegen 9 Uhr in seinem LKW in Fahrtrichtung Mannheim unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Bretzfeld und dem Weinsberger Kreuz staute sich der Verkehr, weshalb ein vorausfahrender 52-Jähriger seinen LKW verkehrsbedingt anhielt und den Warnblinker einschaltete. Dies übersah der 66-Jährige wohl zunächst. Als er dann doch auf das Stauende aufmerksam wurde und eine Vollbremsung einleitete, war es bereits zu spät um einen Zusammenstoß der beiden Laster zu verhindern. Der 66-Jährige zog daraufhin seinen LKW ruckartig auf die linke Spur, fuhr dabei in die Mittelleitplanke und blieb trotz seines Ausweichmanövers auch am Gefährt des 52-Jährigen hängen. Trotz des recht hohen Sachschadens konnten beide LKW weiterfahren. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell