Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

05.07.2020 – 08:43

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Uneinsichtiger muss wiederholt in Gewahrsam

Freiburg (ots)

Bereits am Samstagmorgen um 04.50 Uhr war ein 26-jähriger Mann in der Maurice-Sardorge-Straße negativ aufgefallen. Im Verlauf einer Kontrolle beleidigte und beschimpfte er die eingesetzten Beamten. Obwohl der Mann auf die Nachtruhe hingewiesen worden war, ließ er sich nicht beruhigen. Ihm wurde zur Beseitigung der Störung ein Platzverweis erteilt. Der Mann war uneinsichtig und kehrte prompt und noch aggressiver wieder zurück. Als er die Beamten versuchte anzuspucken und er überhaupt keine Einsicht zeigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Am Samstagvormittag wurde die Person wieder entlassen und nur wenige Stunden später fiel er erneut auf. Der Mann hatte um die Mittagszeit beim Georg-Büchner-Gymnasium eine Scheibe eingetreten und sich dabei eine erhebliche Verletzung am Bein zugezogen. Nach der medizinischen Versorgung wurde er zur Verhinderung weiterer Störungen erneut in Gewahrsam genommen und verbrachte den restlichen Samstag in einer Zelle des Polizeireviers Rheinfelden ehe er am Abend den Nachhauseweg antreten konnte. Neben einer Rechnung für den Aufenthalt bei der Polizei erwartet ihn auch ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und tätlichen Angriff auf Polizeibeamte.

WO/RR

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten -
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg