PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

03.08.2020 – 16:09

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Falsche Polizeibeamte, Verkehrsunfall, Steinewerfer, versuchter Einbruch, Unwetter, Brand

Aalen (ots)

Schwäbisch Hall: Falsche Polizeibeamte machen Beute

Eine 80-jährige Frau in der Wohnsiedlung Hagenbach wurde am Freitagabend gegen 17:00 Uhr Opfer von Trickbetrügern. Die Betrüger gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und verlangten von der Dame, dass diese ihr Erspartes zur Abholung bereitstellt. Der Aufforderung der falschen Polizeibeamten kam die Frau nach, wodurch sie um einen Geldbetrag von mehreren 1000 Euro gebracht wurde. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen zu oben genanntem Zeitraum nimmt die Kriminalpolizei unter 07151 9500 entgegen.

Folgende Tipps sollten bei verdächtigen Anrufen durch mögliche Betrüger beachtet werden:

   -       Die Polizei ruft Sie niemals - wirklich niemals! - an und
           fragt 

Sie nach Bargeld oder Wertsachen. Bei solchen Anrufen sofort auflegen!

   -       Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie jemand 

telefonisch um Geld bittet.

   -       Legen Sie einfach den Telefonhörer 

auf, sobald ihr Gesprächspartner, häufig ein angeblicher Enkel oder anderer Verwandter oder ein Polizeibeamter, Geld von Ihnen fordert.

   -       Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein
           Verwandter ist. Rufen Sie ihn unter einer Ihnen bekannten
           Rufnummer persönlich zurück.
   -       Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen. 
   -       Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf
           verdächtig 

vorkommt: Legen Sie den Hörer zunächst auf und wählen anschließend die Notrufnummer 110 - verwenden Sie nicht die Wahlwiederholung!

   -       Wenden Sie sich auf jeden Fall an ihre örtliche Polizei,
           wenn Sie 

Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.

   -       Sprechen Sie mit Ihren Verwandten über die Betrugsmasche
           und klären Sie vor allem ältere Angehörige darüber auf 

Schwäbisch Hall: Steinewerfer auf einer Brücke

Ein 30-jähriger Autofahrer war am frühen Montagmorgen gegen 03:00 Uhr auf der K2576 in Richtung Autobahn unterwegs. Als er unter einer Brücke hindurchfuhr, prallte ein faustgroßer Stein auf seine Motorhaube. Vermutlich wurde dieser Stein durch eine Person auf die Fahrbahn geworfen. Hinweise zum bislang unbekannten Steinewerfer nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter 0791 4000 entgegen.

Blaufelden: Autofahrer kollidiert mit Rollerfahrer

Am Montagmorgen gegen 07:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Rothenburger Straße. Ein 20-jähriger Peugeot-Fahrer stieß beim Abbiegen mit einem 51-jährigen Rollerfahrer zusammen. Der Rollerfahrer wurde durch den Crash leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5500 Euro.

Crailsheim: Einbrecher versucht in zwei Gebäude einzudringen

Zwischen Donnerstag und Montagmorgen, 11:30 Uhr, versuchte ein Einbrecher in zwei Gebäude im Berta-Dinkel-Weg einzubrechen. An beiden Gebäuden versuchte der Täter sich mit einem Hebelwerkzeug Zugang zu verschaffen. Dies gelang in beiden Fällen nicht. Der Einbrecher verursachte einen Schaden von jeweils etwa 500 Euro. Hinweise zu dem bislang unbekannten Einbrecher nimmt der Polizeiposten Blaufelden unter der Telefonnummer 07953 / 925010 entgegen.

Crailsheim: starkes Unwetter verursacht mehrere Feuerwehreinsätze

Bedingt durch ein starkes Unwetter liefen am Montagnachmittag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr mehrere Keller voll mit Wasser. Die Feuerwehr war zu dieser Zeit an mehreren Orten im Bereich Crailsheim im Einsatz. Außerdem steckte ein Mann mit seinem Auto in einer Unterführung in der Gaildorfer Straße fest. Die Wassermassen machten eine Weiterfahrt für den Mann unmöglich und der Pkw lief langsam mit Wasser voll. Der Mann musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Das Auto wurde anschließend durch einen Abschleppdienst von der Straße entfernt.

Satteldorf: Öltank fängt Feuer

Am Montagnachmittag kam es zu einem Brand im Untergeschoss eines Gebäudes im Baumgartenweg. Während Sanierungsarbeiten fing ein geleerter Öltank Feuer. Der Brand wurde durch die Feuerwehr, welche mit 3 Fahrzeugen und 20 Personen im Einsatz war, gelöscht. Es kam zu keinem größeren Schaden am Gebäude, Personen wurden ebenfalls nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361/580-108
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell