Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

28.01.2020 – 08:31

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle, Einbruch, Sachbeschädigung & Feuer selbstständig gelöscht

Aalen (ots)

Aalen: Unfallverursacher wollte flüchten

Auf rund 6000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 54-Jähriger am Montagabend verursachte. Gegen 19.20 Uhr streifte er auf der L1084 kurz nach dem Ortsausgang Ebnat mit seinem Pkw Ford Focus den Pkw VW Golf eines 25-Jährigen, den dieser mit angeschalteter Warnblinkanlage am Straßenrand abgestellt hatte. Der Unfallverursacher fuhr zunächst davon, konnte jedoch von einem weiteren Verkehrsteilnehmer, verfolgt und zur Rückkehr bewegt werden. Während der Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Aalen wurde festgestellt, dass der 54-Jährige deutlich nach Alkohol roch. Nachdem ein entsprechender Test positiv verlief, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde einbehalten.

Aalen: Von der Fahrbahn abgekommen

Mit ihrem Pkw Honda kam eine 43-Jährige am Montagabend gegen 19 Uhr auf der Kochertalstraße von der Fahrbahn ab, wo der Pkw im Straßengraben zum Stehen kam. Die Unfallverursacherin konnte sich selbst nicht befreien, da die Fahrertüre stark verbogen war; ihr kam ein ebenfalls 43-Jähriger zu Hilfe, der den Unfall beobachtet hatte. Eigenen Angaben zufolge konnte sich die Frau nicht erklären, wie es zu dem Unfall kam; bei ihr wurde allerdings starker Alkoholgeruch und ein schwankender Gang festgestellt. Bei einem Vortest wurde festgestellt, dass die Frau mit über 2 Promille unterwegs war. Auch sie musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein abgeben.

Aalen: In Wohnhaus eingebrochen

In der Zeit zwischen 16 Uhr und 18.30 Uhr am Montagnachmittag drangen vermutlich zwei Unbekannte in ein Wohnhaus in der Karl-Mikeler-Straße ein, nachdem sie die Terrassentüre aufgebrochen hatten. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten ersten Erkenntnissen zufolge zwei hochwertige Uhren und Goldschmuck. Der von ihnen verursachte Sachschaden beziffert sich auf rund 800 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Zu weit links gefahren

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Montagabend kurz nach 18 Uhr ein Sachschaden von rund 15.000 Euro entstand. Mit seinem Pkw Ford kam ein 71-Jähriger auf der B 29 zwischen Hüttlingen und Oberalfingen zu weit nach links, wo er den entgegenkommenden Pkw Ford Focus eines 20-Jährigen streifte. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Aalen: Fahrzeug gestreift

Mit seinem Pkw VW Golf streifte ein 56-Jähriger am Montagnachmittag kurz vor 16 Uhr einen am rechten Fahrbahnrand des Sparkassenplatzes stehenden Linienbus, wobei ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro entstand.

Aalen: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren beschädigte ein 54-Jähriger am Montagmittag gegen 12 Uhr mit seinem Pkw Audi einen am Aalener Bahnhof stehenden Pkw Mercedes Benz, wodurch ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstand.

Abtsgmünd: Sachbeschädigung

Bereits in der Zeit zwischen Freitag, 24. Januar bis Samstag, 25. Januar sprühten Unbekannte an die Holzpforte sowie drei Gebäudeseiten der Lourdeskapelle auf der Olgahöhe Zeichen und Schriftzüge auf. An der Kapelle, die unter Denkmalschutz steht, entstand dabei ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Tel.: 07366/96660 entgegen.

Ellenberg-Haselbach: Feuer konnte selbstständig gelöscht werden

Gegen 00 Uhr am Dienstag verständigte ein 32-Jähriger die Polizei, nachdem er hinter seinem Haus eine Brandstelle entdeckt hatte. Wie erste Erkenntnisse ergaben, war in einem nicht einsehbaren Bereich hinter dem Gebäude am Haselbach eine ca. ein Quadratmerter große Anhäufung von Rinde und Sägeschnitt ein Glutnest, das sich noch während der Anwesenheit der Beamten in eine offene Flamme samt starkem Rauch entwickelte. Das Feuer konnte mit mehreren Eimern Wasser gelöscht werden, so dass kein Sachschaden entstand. Wodurch der Brand entstand, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Aalen aufgenommen wurden.

Mögglingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Kurz vor 21 Uhr am Montagabend kam ein 26-Jähriger mit seinem Pkw Opel Corsa auf der Landesstraße 1158 zwischen Heuchlingen und Mögglingen von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Leitpfosten und im weiteren Verlauf in eine Wiese. Der junge Mann blieb unverletzt; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Heuchlingen: Unfall im Einmündungsbereich

Im Einmündungsbereich Leinzeller Straße / Hauptstraße kam es am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall.Beim Abbiegen übersah ein 70-Jähriger den Pkw Hyundai einer 49-Jährigen und streifte diesen mit seinem Pkw Toyota. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Spraitbach: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 38-Jähriger seinen Pkw VW Golf am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der Gschwender Straße anhalten. Eine 76-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem VW Golf auf, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Businsassin verletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 52 Jahre alte Frau am Montagmittag gegen 13.35 Uhr zu, als sie in einem Linienbus stürzte. Ein 42-jähriger Autofahrer, der von der Lorcher Straße nach links auf ein Grundstück abbog, hatte wohl die Fahrgeschwindigkeit eines Linienbusses unterschätzt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die Fahrerin des Busses stark abbremsen, wobei die 52-Jährige nach vorne stürzte. Zu einer Kollision der Fahrzeuge kam es nicht.

Mögglingen: 3000 Euro Sachschaden

Auf rund 3000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der am Montagmorgen gegen 6.40 Uhr durch herabfallende Steine entstand. Zur Unfallzeit überholte ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Audi einen Lkw, der ihm auf der B 29 Höhe Mögglingen vorausfuhr. Während des Überholvorgangs fielen Steine, Schutt und Staub auf die Fahrbahn, welche von dem Audi überfahren wurden.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Hauptstraße eine Straßenlaterne umgefahren. Der Verursacher meldete den Unfall nicht und hinterließ rund 4000 Euro Schaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen