Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

09.05.2019 – 10:43

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Balkonbrand - Gewalttätiger griff Polizisten an - Polizeieinsatz wegen Softairwaffe - Verkehrsvorfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Backnang: Aufgefahren

Eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin erkannte am Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Backnanger Straße nicht, wie ein Peugeot-Fahrer an der Einmündung Illerstraße an der roten Ampel verkehrsbedingt wartete. Die Autofahrerin fuhr dem Peugeot auf und verursachte dabei 7000 Euro Sachschaden.

Backnang: Von Straße abgekommen

Infolge gesundheitlicher Probleme kam am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr ein 72-jähriger Autofahrer von der Straße ab. Der Ford-Fahrer befuhr die B 14 in Richtung Backnang und geriet bei der Neckarstraße nach links. Er überquerte die Gegenfahrspur und befuhr linksseitig im Grünstreifen, ehe er sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurücklenken konnte. Hierbei überfuhr er auch Verkehrszeichen. Letztlich kam das Auto auf der Gegenfahrspur zum Stehen. Bei dem Unfall sollen mehrere entgegengekommene Autofahrer gefährdet worden sein. Diese Verkehrsteilnehmer werden nun gebeten, sich bei der Polizei Backnang unter Tel.07191/9090 zu melden.

Plüderhausen: Fußgänger verletzt

Ein 68-jähriger Mercedes-Fahrer wollte am Mittwoch gegen 13.45 Uhr von der Bahnhofstraße in die Hauptstraße einbiegen und fuhr dazu an die Einmündung heran. Beim Anfahren querten zeitgleich zwei Fußgänger die Fahrbahn und wurden vom Pkw erfasst. Das 14-jährige Mädchen und ihr 17-jähriger Begleiter wurden hierbei leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Schlimmeres wurde wahrscheinlich durch den automatischen Bremsassistenten im Unfallauto vermieden.

Winnenden: Gefährlich überholt

Der Fahrer eines älteren silbernen Pkw BMW bog am Mittwoch gegen 19.20 Uhr in die Wallstraße ein und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Waiblinger Straße. Hierbei überholte er mehrere Autos, zum Teil auch verkehrswidrig über eine Bushaltestelle. Ein querender Fußgänger hätte durch das gefährliche Verhalten gar dem Auto ausweichen müssen. Die Polizei hat nun zum Vorfall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die hierzu Beobachtungen machten oder von dem Autofahrer gefährdet wurden, sollten sich bitte zur Klärung des Vorfalls dringend unter Tel. 07191/9090 mit der Polizei Backnang in Verbindung setzen.

Waiblingen: Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Ein 46-jähriger Radfahrer befuhr am Mittwoch gegen 13.45 Uhr den landwirtschaftlichen Weg "Am Hummelberg" zwischen Waiblingen und Hohenacker. Bei der Einmündung in die Dözenäckerstraße missachtete er die Vorfahrt und stieß seitlich in die Fahrzeugseite eines Pkw Ford Fiesta. Dabei splitterte auch die Seitenscheibe des Autos, wobei die beiden Unfallbeteiligten leicht verletzt wurden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Winnenden: Aufgefahren

In der Friedrich-List-Straße ereignete sich am Mittwoch, gegen 13:45 Uhr ein Verkehrsunfall mit insgesamt rund 11.000 Euro Sachschaden. Eine 39 Jahre alte Fiat-Fahrerin bemerkte zu spät, dass der 41-jährige VW-Fahrer vor ihr bremste und fuhr diesem auf.

Winnenden: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen 16 Uhr und 17 Uhr wurde am Mittwochnachmittag ein geparkter Honda in der Schorndorfer Straße beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Honda wurde hinten links beschädigt, der Sachschaden liegt bei rund 3000 Euro. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Winnenden, Tel. 07195 6940.

Winnenden: Unfallflucht vor Schule

Ein bisher unbekannter Autofahrer beschädigte am Dienstag, im Zeitraum zwischen 17:45 Uhr und 19:05 Uhr einen in der Straße "Steinhäusle" vor der Grundschule geparkten Mini Cooper und flüchtete anschließend vom Unfallort. Am Mini entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 in Verbindung zu setzen.

Berglen: Brand auf Balkon

In der Nacht zum Donnerstag geriet ein Blumenkasten auf dem Balkon eines Wohnhauses in der Straße "Drexelhof" in Brand. Das Feuer griff auf die hölzerne Brüstung des Balkons über. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es Anwohnern, den Brand einzudämmen. Die kurz vor 3 Uhr eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer letztlich endgültig löschen und größeren Schaden verhindern. Am Balkon entstand nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich geringer Sachschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Schorndorf: Betrunkener greift Polizisten an

Ein 21-jähriger Mann griff in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Polizisten an und verletzte diese hierbei. Der betrunkene Mann schlief in einer S-Bahn im Bahnhof und konnte zunächst nicht geweckt werden. Als zwei Beamte vom Polizeirevier Schorndorf ihn gegen 23:45 Uhr aus der Bahn führen wollten, wehrte sich der junge Mann heftig und verletzte letztlich beide Polizisten. Der junge Mann wurde im Anschluss zum Polizeirevier gebracht, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde. Ein Alkoholtest ergab, dass er mit über 1,8 Promille deutlich alkoholisiert war. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Aufgrund dieses Vorfalls fuhr eine weitere Streife des Polizeireviers Schorndorf beschleunigt in Richtung Bahnhof. Hierbei wurden auch Sonder- und Wegerechte in Anspruch genommen. Im Kreisverkehr Wieslauftal kam der Streifenwagen von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrsschild. Der Streifenwagen selbst wurde beim Unfall ebenfalls stark beschädigt.

Winnenden: Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus

In den frühen Morgenstunden des Donnerstag kam es in der Friedrich-Jakob-Heim-Straße in einer Jugendeinrichtung zu einem Polizeieinsatz, nachdem bekannt wurde, dass ein 17-Jähriger im Besitz einer scharfen Schusswaffe sei. Kurz vor 6 Uhr wurde der 17-Jährige schließlich von einer Polizeistreife angetroffen. Bei ihm wurde eine Soft-Air-Pistole aufgefunden, die beschlagnahmt wurde. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell