Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

26.01.2020 – 11:25

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 26.01.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Aurich - Garagentor beschädigt

Im Zeitraum vom Donnerstag, 23.01.2020, 15:00 Uhr, bis Freitag, 24.01.2020, 16:00 Uhr, wurde auf einem Grundstück an der Fockenbollwerkstraße ein Garagentor beschädigt. Die betroffene Garage befindet sich an einer Zuwegung, über welche gleichsam der Parkplatz eines dort ansässigen Seniorenheimes zu erreichen ist. Die genannte Zuwegung ist aktuell auf Grund vom Baumaßnahmen gesperrt. Es ist zu vermuten, dass der bislang unbekannte Unfallverursacher auf Grund der Sperrung in der Zufahrt zur Garage wendete und hierbei gegen das Garagentor stieß. Nach dem Anstoß entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/606-215 zu melden.

Wiesmoor - Betrunken mit Fahrrad auf Bundesstraße

Weil er zunächst mit seinem Fahrrad mittig auf der Hauptstraße (B436) in Wiesmoor unterwegs war und auch nach dem Abbiegen in eine Seitenstraße starke Schlangenlinien fuhr, wurde ein 52jähriger Radfahrer am frühen Sonntagmorgen gegen 02:30 Uhr durch Beamte der Polizeistation Wiesmoor kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Diebe gestellt

Eine 69-jährige Frau aus Norden vernahm am frühen Samstag gegen 05:44 Uhr verdächtige Geräusche in ihrem Wohnhaus. Sie informierte die Polizei. Auf der Anfahrt zur Anruferin wurden durch Polizeibeamte zwei amtsbekannte Männer aus Norden (36 Jahre und 29 Jahre) in der Nähe des Wohnhauses der 69-Jährigen festgestellt und überprüft. Wie sich im Rahmen der Überprüfung ergab, waren die beiden Männer zuvor unberechtigt in dem Haus der Anruferin gewesen und hatten dort Lebensmittel aus einem Gefrierschrank entwendet. Diese führten sie während der Kontrolle noch mit. Die Polizeibeamten leiteten ein entsprechendes Strafverfahren gegen die beiden Männer ein.

Loppersum - Diebstahl aus Gartenhütte

Mehrere Werkzeuge und Elektrogeräte entwendeten bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Freitag (23:00 Uhr) und Samstag (09:30 Uhr) aus einer im Garten aufgestellten Holzhütte in der Loppersumer Straße. Die hinzugerufenen Polizeibeamten haben den Sachverhalt aufgenommen und entsprechende Spuren gesichert. Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden zu melden (Tel. 04931-9210).

Verkehrsgeschehen

Norden - Alkoholisiert unterwegs

Ein 58-jähriger Mann aus Norden wurde am Samstag gegen 16:25 Uhr durch Polizeibeamte kontrolliert, nachdem er mit seinem Pkw das Rotlicht an einer Ampel im Kreuzungsbereich Im Horst / Heerstraße, missachtet hatte. Die polizeiliche Kontrolle ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Er pustete über 1 Promille. Der 58-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Hage - Alkoholisiert und ohne Führerschein

Eine 44-jährige Frau aus Hage ist am Samstag gegen 17:15 Uhr durch Polizeibeamte in der Berumer Allee kontrolliert worden. Hier war die Frau mit ihrem Pkw unterwegs. Es stellte sich heraus, dass die 44-Jährige vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Sie pustete über 1 Promille. Zudem war die Frau aufgrund einer zurückliegenden Trunkenheitsfahrt nicht mehr im Besitz eines Führerscheines. Für den von ihr benutzten Pkw bestand außerdem kein gültiger Versicherungsschutz mehr. Die 44-Jährige wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Norden - Pkw ohne Versicherungsschutz

Eine 35-jährige Frau aus dem Bereich Hamburg befuhr am Samstag gegen 21:50 Uhr mit einem Pkw öffentliche Straßen im Bereich Norden. Im Zuge einer polizeilichen Kontrolle stellten die Beamten fest, dass für den Pkw kein gültiger Haftpflichtversicherungsschutz mehr bestand. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizeibeamten unterbunden. Gegen die 35-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Hage - Berauscht unterwegs

Eine 20-jährige Emderin steht im Verdacht, am Samstag gegen 22:15 Uhr mit ihrem Pkw öffentliche Straßen im Bereich Hage befahren zu haben, obwohl sie unter Betäubungsmitteleinfluss gestanden hat. Diese Verdachtsmomente ergaben sich im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle. Die junge Frau musste deswegen eine Blutprobe abgeben. Bei der weiteren Überprüfung ihres Pkw wurden außerdem Betäubungsmittel sowie Konsumutensilien gefunden und sichergestellt. Gegen die Frau wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet, in denen sie sich zu verantworten hat.

Loppersum - Betrunkener fährt sich fest

Ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Leer steht im Verdacht, am frühen Sonntag gegen 05:40 Uhr im alkoholisierten Zustand mit seinem Pkw die Bundesstraße 210 in Richtung Emden befahren zu haben. In Bereich der Ortschaft Loppersum gerät das Fahrzeug in den rechtsseitigen Grünbereich, wo es sich festfährt. Zeugen informieren daraufhin die Polizei. Im Zuge der polizeilichen Überprüfung wird bei dem Mann eine Atemalkoholkonzentration von über 1 Promille festgestellt. Eine Blutprobe wurde fällig. Die weiteren Ermittlungen laufen

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Wittmund - Radfahrer kollidiert mit Pkw

Am Samstagabend, gegen 22:30 Uhr, kollidierte ein 33jähriger Radfahrer in der Schillerstraße mit einem dort geparkten Pkw. Es entstand Sachschaden am Pkw. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Ein Alcotest ergab einen Wert von etwas über 1,3 Promille, was zur Folge hatte, dass eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund