Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

06.07.2019 – 14:35

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, den 06.07.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Smartphones gestohlen

Am Freitagvormittag kam es in einem Geschäft für Kommunikationsartikel in der Norderstraße zu einem Diebstahl zweier Smartphones. Der bislang unbekannte Täter entnahm die Smartphones der Auslage und verließ unerkannt mit dem Diebesgut das Geschäft. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Aurich - An Grundschule gezündelt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigte ein bislang unbekannter Täter an der Grundschule in Walle eine Klingel, indem er versuchte diese anzuzünden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300,-EUR. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter 04941/6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Ohne Führerschein mit falschen Kennzeichen

Am Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr wurde durch Polizeibeamte ein 24jähriger kontrolliert, welcher mit seinem PKW in der Auricher Innenstadt fuhr. Die Kontrolle ergab, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der genutzte PKW war weiterhin nicht zugelassen. Um eine ordnungsgemäße Zulassung vorzutäuschen, brachte der Mann kurzerhand Kennzeichen an, welche für einen anderen PKW ausgegeben waren. Gegen den Auricher wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt.

Aurich - Verkehrsunfallflucht

Am Freitagvormittag, gegen 09:20 Uhr, befuhr ein 48jähriger aus Großheide mit seinem schwarzen Skoda die Dornumer Straße Rtg. Aurich, als ihm in Höhe des dortigen Baumarktes ein älterer, grauer Transporter entgegenkam. Da der Transporter kurzfristig in den Gegenverkehr geriet musste der 48jährige ausweichen, hierbei wurde sein PKW beschädigt. Der Transporter setzte seine Fahrt in Rtg. Tannenhausen fort. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Aurich - Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Am Samstagvormittag, gegen 10:15 Uhr, kam es auf der Dornumer Straße in Tannenhausen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein 59jähriger Auricher befuhr mit seinem PKW BMW die Dietrichsfelder Straße und beabsichtigte an der Einmündung Dornumer Straße nach rechts in Fahrtrichtung Westerholt einzufahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW Chevrolet eines 46jährigen Urlauber aus der Ortschaft Alzey (Rheinland-Pfalz), welcher die Dornumer Straße aus Rtg. Aurich kommend in Rtg. Westerholt befuhr. Der 59jährige BMW-Fahrer wurde leicht verletzt, seine zwei Mitfahrer, ein 16jähriges Mädchen und ein 16jähriger Junge, blieben unverletzt. Der 46jährige Chevroletfahrer als auch seine 26jährige Beifahrerin wurden schwer, zwei ebenfalls im PKW mitfahrende Mädchen im Alter von 12 und 10 Jahren leicht verletzt. Die Verletzten wurden durch den eingesetzten Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser Verbracht. Eingesetzt waren neben drei Besatzungen der Polizei sieben Rettungswagen, ein Notarzt sowie zwei leitende Notärzte und der organisatorische Leiter Rettungsdienst. Die beiden beteiligten PKW waren stark beschädigt und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000,-EUR geschätzt. Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Dornumer Straßen halbseitig gesperrt. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Ladendiebstahl

Ein Ladendetektiv beobachtet am Freitagnachmittag in einem Verbrauchermarkt an der Gewerbestraße einen 38-jährigen Mann aus Norden, wie dieser sich zwei Flaschen Schnaps in die Jackentasche steckt und die Kasse ohne zu bezahlen passiert. Die herbeigerufene Polizei leitete ein entsprechendes Strafverfahren ein, außerdem erhielt der Dieb vom Detektiv ein Hausverbot.

Sonstiges

Altkreis Norden - Ruhestörungen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu zahlreichen Ruhestörungen, zu denen die Polizei ausrücken musste. In den meisten Fällen reagieren die Betroffenen verständnisvoll und stellen den Lärm ein. Unbelehrbare müssen hingegen mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Ein wenig mehr Rücksichtnahme wäre manchmal wünschenswert.

Landkreis Wittmund

   - keine Meldung- 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund