Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

26.09.2018 – 14:25

3sat

3sat startet Programm zur 70. Frankfurter Buchmesse mit Dokumentation über das Gastland Georgien und seine Kulturszene

  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Samstag, 29. September 2018, 19.20 Uhr 
Erstausstrahlung 

Georgien, das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018, ist gerade mal so groß wie Bayern und hat ein paar Einwohner mehr als Berlin, ist aber so vielfältig wie ein ganzer Kontinent. Im Vorfeld der Buchmesse gehen zwei Reporter für das 3sat-Magazin "Kulturzeit" auf Entdeckungstour und stellen Georgiens Kulturszene und spannende literarische Neuerscheinungen vor. Die Dokumentation "Georgien lesen" zeigt 3sat am Samstag, 29. September 2018, 19.20 Uhr, in Erstausstrahlung.

Im Norden der Kaukasus, im Süden die Wüste, im Westen das Schwarze Meer, und Georgiens Kultur und Literatur spiegeln die Verbindung alteuropäischer Traditionen mit der Welt des Fernen Ostens. Über Jahrtausende hinweg hat das Land eine Sprache bewahrt, die auf 33 wundersam geschwungenen Buchstaben aufbaut, außer in Georgien aber nirgendwo verstanden wird. "Wir sind stolz auf diese Sprache", erklärt Aka Morchiladze, einer der berühmtesten Schriftsteller Georgiens. Die Schriftsteller des Landes nutzen sie, um Reisen in die Fantasie zu unternehmen, um die Geschichte Georgiens zu beschreiben, aber auch zu überschreiten.

Georgien wurde immer wieder überrollt - nach der frühen Christianisierung folgten der Eroberer Tamerlan und seine Horden. Lange Zeit war das Land von der Sowjetunion besetzt, ein Erbe, mit dem sich die junge Demokratie bis heute herumschlagen muss. Nana Ekvtimishvili, im Ausland eher als Filmregisseurin bekannt, Nino Haratischwili, die ihre georgischen Geschichten auf Deutsch schreibt, Davit Gabunia, Theatermann, Übersetzer und Erzähler - sie alle und viele mehr trotzen mit ihrer Literatur diesen widrigen Umständen und zeigen ihren Lesern ein Land, dessen Grenzen schier endlos zu sein scheinen.

"Kulturzeit" reist schon ab Freitag, 28. September 2018, um 19.20 Uhr in vier Beiträgen durch das Gastland der Frankfurter Buchmesse und stellt Land, Leute und Literaturszene vor. Weitere Folgen sind am 2., 4. und 9. Oktober 2018 zu sehen. Am Sonntag, 7. Oktober, 18.00 Uhr, setzt 3sat mit der "Buchzeit" das Begleitprogramm zur Buchmesse fort. "Theater: Ein Fest! Tbilisi International" wirft am Samstag, 13. Oktober 2018, um 19.20 Uhr einen Blick auf das georgische Theaterleben. Unter anderem wird das Stück "Georgische Fantasien" vorgestellt, das im Rahmen der Buchmesse im Frankfurter Mousonturm gezeigt wird.

Am Sonntag, 14. Oktober 2018, 11.15 Uhr, sind die Gespräche vom "Blauen Sofa" in Halle 3.1. Stand K + L 25 der Frankfurter Buchmesse zu sehen: Fünf Tage lang werden Schriftsteller, Journalisten und Wissenschaftler dort Rede und Antwort zu ihren neuen Büchern stehen. Die Friedenspreisträger Aleida und Jan Assmann sowie der Träger des Deutschen Buchpreises werden dort zu Gast sein. Weitere Gäste sind: Nino Haratischwili, Adolf Muschg, Lisa Halliday, David Sedaris, Julia Shaw, Michael Hartmann und viele andere. Es moderieren Vivian Perkovic, Cécile Schortmann, Nina Brunner, Eva Schmidt, Alexandra Kröber und Katja Gasser.

Alle Lesungen und Gespräche vom Messestand, Halle 3.1 Stand K + L 25, als Live-Stream und Video-on-Demand unter http://3sat.de

"Georgien lesen" als Video-Stream: https://ly.zdf.de/xMq/

Reisebericht von Lotar Schüler, Autor und Redakteur der "Kulturzeit", aus dem aktuellen "3sat TV- & Kulturmagazin", 4/2018: https://ly.zdf.de/paM/

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/frankfurterbuchmesse3sat

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von 3sat
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung