Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von 3sat mehr verpassen.

21.09.2018 – 14:06

3sat

"3sat thema: Missbrauch" mit Dokumentationen und Fernsehfilm

"3sat thema: Missbrauch" mit Dokumentationen und Fernsehfilm
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Mittwoch, 26. September 2018, ab 20.15 Uhr
Mit einer Erstausstrahlung 

Jahrelang hat der Schweizer Reformpädagoge Jürg Jegge Schüler missbraucht. Die Schweizer Dokumentation "Das System Jegge - Missbrauch im Schatten der Reformpädagogik" am Mittwoch, 26. September 2018, 20.15 Uhr, ist Auftakt zum "3sat thema: Missbrauch". Einen Abend lang blickt 3sat in Dokumentationen und einem Fernsehfilm auf Opfer und Täter.

2017 gab der Schweizer Reformpädagoge Jürg Jegge zu, mehrere Schüler sexuell missbraucht zu haben. Der ehemalige Starpädagoge schuf ein geschlossenes System, in dem alle schwiegen. Heute erinnern sich die betroffenen Männer, wie Jegge ihnen die Zuwendung gab, die sie sonst nicht bekamen. Wie er den sexuellen Missbrauch als Therapie ausgab, um aus ihnen "bessere Menschen" zu machen. Wie er Abtrünnigen drohte, dass sie ohne seine Hilfe abstürzen würden. Viele dieser Opfer waren jahrzehntelang von Jürg Jegge abhängig, nicht nur sexuell.

Um 21.05 Uhr folgt das Familiendrama "Die Hände meiner Mutter" (Deutschland 2015) von Florian Eichinger mit Andreas Döhler und Jessica Schwarz in den Hauptrollen. Bei einem Familienfest trägt Markus' vierjähriger Sohn Adam von der gemeinsamen Toilettenpause mit Großmutter Renate eine kleine Schnittwunde davon. In diesem Moment erinnert sich Markus zum ersten Mal daran, was seine Mutter ihm als Kind angetan hat. Die folgende Konfrontation zwischen ihm und seiner Mutter wird zur Zerreißprobe für die ganze Familie.

In Deutschland erfährt jedes siebte Kind sexuelle Gewalt. Besonders häufig stammt die Täterin oder der Täter aus der eigenen Familie oder dem familiären Umfeld. Der Hort des Vertrauens wird zur Gefahr. Bei Urte war es der Großvater, bei Johanna der Vater, bei Anne die eigene Mutter. In der Dokumentation "Das dunkle Geheimnis", die 3sat um 22.45 Uhr in Erstausstrahlung zeigt, berichten Opfer, wie sie gelernt haben, mit ihrem Missbrauch zu leben.

Was kann man gegen pädophile Straftäter tun? Und wie kann man Kinder besser vor Übergriffen schützen? Zum Abschluss des "3sat themas" zeigt 3sat um 23.30 Uhr die Dokumentation "Gefährliche Lust - Der Kampf gegen Kindesmissbrauch". Filmemacher Wolfgang Luck hat über mehrere Monate einen pädophilen Mann begleitet, der in Thailand Fotos und Videos von nackten Kindern hergestellt hat und nun auf den Prozess wartet. Er ist einer der wenigen pädophilen Männer, die einen Therapieplatz gefunden haben.

Übersicht zum "3sat thema: Missbrauch" und Video-Streams im 3sat-Pressetreff: https://ly.zdf.de/R3ot/

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 - 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/missbrauch

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell