Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

30.06.2006 – 16:58

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: NRZ-Interview mit SPD-FRaktionschef Peter Struck

    Essen (ots)

Sperrfrist: Samstag 06.00 Uhr

    ESSEN. Wenn die Steuern zugunsten der Krankenkassen erhöht werden, dann sollen im Gegenzug die Beiträge sinken. Davon geht SPD-Fraktionschef Peter Struck aus. "Das eine bedingt das andere", sagte er in einem Interview mit der in Essen erscheinenden Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ). Er sehe aber nicht, dass die große Koalition kurzfristig zu einer Systemumstellung kommen werde. "Das ist langfristig angelegt und verteilt auf drei bis vier Jahre", so Struck. Es stehe auch nicht fest, ob die Steuern erhöht werden. Er sprach sich dafür aus, die Mitversicherung der Kinder aus Steuermitteln zu finanzieren und die privaten Krankenkassen einzubeziehen.

Rückfragen bitte an:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung