Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Terroranschlag auf Urlauberinsel Bali
Angehöriger: Deutsche Opfer stammen aus Sachsen-Anhalt

    Halle (ots) - Halle. Die beiden deutschen bei dem Selbstmordanschlag auf der indonesischen Urlauberinsel Bali Verletzten stammen aus Sachsen-Anhalt. Dies bestätigte der Vater des 28-jährigen männlichen Opfers gegenüber der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Mein Sohn und seine Freundin haben riesiges Glück gehabt", erklärte der Mann aus dem Landkreis Merseburg-Querfurt. Beide seien mittlerweile in Frankfurt (Main) gelandet. Die Urlauber hatten in unmittelbarer Nähe des Selbstmordattentäters gesessen. Während der junge Mann durch Teile der Splitterbombe verletzt wurde und sein Trommelfell platzte, wurde seine Freundin mit Glassplittern übersät. Beide seien in Frankfurt ärztlich behandelt worden und könnten bald nach Hause reisen. Bei dem Anschlag vergangenes Wochenende waren mindestens 22 Menschen getötet und 130 verletzt worden.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Steffen Reichert
Tel.: 0345/565 4280

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: