Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Terror

    Halle (ots) - Wenn die Anschläge von Bali etwas verdeutlichen, dann das: Terror agiert global, begrenzt sich nicht mehr auf die von militärischen Konflikten oder Kriegen geprägten Regionen - etwa Israel oder den Irak - und sucht sich zunehmend weiche, sprich zivile Ziele aus.  Eines lässt sich mit großer Wahrscheinlichkeit sagen: Die Täter dürften aus dem Umfeld von Al Qaida oder deren örtlichen islamistischen Verzweigungen stammen. Sie oder deren Hintermänner zu finden, ist aufwändig und wohl eher aussichtslos. Diese Menschen mit politischen Zugeständnissen beschwichtigen zu wollen, ist unrealistisch. Die Gefahr solcher Anschläge wird nicht geringer werden. Und der Terror wird Tourismuszentren nicht  aussparen. Mit dieser traurigen Gewissheit werden wir lernen müssen zu leben.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: