Mymoria GmbH

Alle 12 Minuten stirbt ein Blogger - Mymoria plakatiert zielgruppenorientiert vor der Digital-Konferenz Republica

Alle 12 Minuten stirbt ein Blogger - Mymoria plakatiert zielgruppenorientiert vor der Digital-Konferenz Republica

Vier Tage lang geht es bei der Republica und dem anschließenden Netzfest am Gleisdreieck in Berlin gerade um digitales Leben. Aber was kommt danach? Darüber reden auch die 10.000 Blogger, Netz-Aktivisten und Internet-Interessierten kaum, die sich diese Woche in der Station Berlin treffen. Im Programm von 500 Stunden gibt es nur eine Stunde zum Thema Tod und Trauer im Netz.

Das Digitale Bestattungshaus Mymoria macht mit einer Plakatkampagne vor dem Gelände der Republica darauf aufmerksam, dass auch Blogger sterblich sind. Am Bahnhof Gleisdreieck, wo viele der Teilnehmer ankommen, steht weiß auf schwarz "Alle 12 Minuten stirbt ein Blogger". Auf zwei weiteren Plakaten will Mymoria mit seinem Hashtag #wirsprechendrueber zu mehr Gespräch über das Tabuthema Tod anregen. Mit Nachrichten mit diesem Hashtag können Nutzer in Social Media auch Fragen an die Bestatter von Mymoria stellen, die sie sich sonst nicht zu fragen trauen.

Mymoria ist das erste Digitale Bestattungshaus, bei dem nicht nur Blogger deutschlandweit Bestattungen online planen und Bestattungsvorsorgen per Mausklick abschließen können. Und das von überall auf der Welt, zu jeder Zeit und bei voller Kostentransparenz. Sie müssen dafür nicht das Haus oder den heimischen PC verlassen. Das Berliner Start-up möchte mit ungewöhnlichen Kommunikationsmaßnahmen die Themen Tod und Bestattung wieder mehr in der Gesellschaft verankern und aus der Taubzone holen. Bei der täglichen Arbeit fällt den Bestattern von Mymoria immer wieder auf, wie wenig in Familien darüber gesprochen wird und Angehörige im Sterbefall schwierige Entscheidungen allein treffen müssen. #wirsprechendrueber

Über Mymoria

Mymoria bietet Hinterbliebenen unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte Mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den drei Gründern Björn Krämer, Peter Kautz und Heiko Reintsch besteht das Team aktuell aus rund 20 Mitarbeitern - Tendenz steigend.

Pressekontakt

Christian Soult

Tel.: +49 176 / 20068756

E-Mail: PR@Mymoria.de



Weitere Meldungen: Mymoria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: