Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

25.10.2018 – 14:03

Polizei Düren

POL-DN: Kleintransporter übersieht Pkw

POL-DN: Kleintransporter übersieht Pkw
  • Bild-Infos
  • Download

Nideggen (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Nideggen wurden zwei Personen leicht und eine schwer verletzt. Der an beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Ein 61 Jahre alter Mann belgischer Herkunft befuhr gegen 15:10 mit seinem Transporter die L 11 in Richtung Auf der Hürt und beabsichtigte an einer Einmündung zu wenden. Hierfür fuhr er rückwärts in die Einmündung ein. Zeitgleich passierte ein 60-Jähriger aus Kreuzau mit seinem Pkw die L11 in Richtung Auf der Erdmaar, nahm den rückwärts in die Einmündung fahrenden Transporter wahr und setzte folglich seine Fahrt auf der L 11 fort. Wider Erwarten bewegte der Belgier sein Fahrzeug direkt wieder auf die Landstraße, übersah den vorbeifahrenden Pkw und kollidierte mit diesem.

Beim Zusammenstoß erlitt der Kreuzauer schwere Verletzungen, der belgische Fahrer und seine 56-Jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Alle drei wurden noch vor Ort notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Während der schwer verletzte 60-Jährige stationär im Krankenhaus verbleiben musste, konnten die beiden anderen Unfallbeteiligten dieses voraussichtlich nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell