Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Offenburg

02.12.2019 – 09:48

Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Fahndungsergebnisse der intensivierten Schleierfahndung im deutsch-französischen Grenzgebiet

Kehl (ots)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich wurden in den vergangenen sieben Tagen eine Vielzahl an Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt.

Im Zeitraum 25. November bis 01. Dezember 2019 beanzeigte die Bundespolizeiinspektion Offenburg in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 68 Personen unterschiedlicher Nationalitäten, bei denen der Verdacht der unerlaubten Einreise bzw. des unerlaubten Aufenthalts besteht. Alleine am vergangenen Wochenende vom 29. November - 01. Dezember wurden 30 unerlaubte Einreisen registriert. Die Personen reisten überwiegend mit Fernreisebussen, Nah- und Fernverkehrszügen sowie der Tram D von Frankreich kommend in die Ortenau ein und wurden im Bereich Kehl festgestellt. Im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten wurden gegen mehrere Personen aufenthaltsbeendende Maßnahmen eingeleitet. Ebenfalls im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen haben Beamte der Bundespolizei bei Kontrollen im Bereich der Europabrücke am Samstagmorgen zwei Führerscheine sichergestellt. Ein 25-jähriger Kameruner hatte einen falschen internationalen belgischen sowie einen falschen kamerunischen Führerschein bei sich. Der 25-Jährige wurde wegen des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen beanzeigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg