Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Offenburg

14.10.2019 – 10:16

Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Zwei Ausweismissbrauche aufgeflogen

Kehl/Rheinmünster (ots)

Beamte der Bundespolizei haben gestern Abend, im Rahmen der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Athen, einen Missbrauch von Ausweispapieren aufgedeckt. Eine 16-jähriger Kameruner zeigte bei der Kontrolle einen belgischen Personalausweis vor. Den Beamten fiel aber auf, dass das Bild im vorgelegten Dokument, nicht mit der kontrollierten Person übereinstimmte. In der polizeilichen Vernehmung wurde er damit konfrontiert und gab zu, das Dokument in Griechenland gekauft zu haben. Er stellte einen Asylantrag und wurde an eone Jugeneinrichtung in Baden-Baden übergeben. Der belgische Ausweis wurde sichergestellt. Ein weiterer Ausweismissbrauch wurde in den frühen Morgenstunden in Kehl festgestellt. Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses händigte der 32-jährige Somalier einen gefälschten schwedischen Führerschein aus. Auch hier ergaben sich beim Lichtbildabgleich Differenzen. Bei der Überprüfung der Fingerabdrücke stellte sich heraus, dass gegen die Person ein Einreiseverbot nach Deutschland besteht. Er wurde in eine Abschiebhafteinrichtung eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Ramona Fidan
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg