Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

30.01.2020 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Verstärkter Fahndungseinsatz der Bundespolizei am Bahnhof Halberstadt: Feststellung mehrerer Straftaten

Halberstadt (ots)

Im Rahmen von verstärkten Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen am Halberstädter Bahnhof am gestrigen Mittwochvormittag, den 29. Januar 2020, wurden durch die eingesetzten Bundespolizisten zwischen 06.00 und 15.30 Uhr gleich mehrere Straftaten festgestellt: So trafen die Beamten auf einen 26-Jährigen, der ein Fahrrad mit sich führte. Eine Sachfahndung ergab, dass das Mountainbike im Oktober 2019 als gestohlen gemeldet worden war. Zur Herkunft des Rades machte der Mann widersprüchliche Angaben. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Der Deutsche erhält eine Strafanzeige wegen Hehlerei. Ein 16-Jähriger wurde mit einer geringen Menge Drogen, vermutlich Cannabis angetroffen. Ebenso wurde eine 30-jährige Frau kontrolliert und bei ihr eine geringe Menge Crystal Meth festgestellt. Die beiden Deutschen erhalten daher jeweils eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Bei der Kontrolle eines 41-jährigen Deutschen stellten die Beamten auf dessen Handrücken ein gut sichtbares Hakenkreuz-Tattoo fest. Der Mann wird sich wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen. Zudem verwarnten die Beamten noch einen 28-Jährigen, der unbefugt die Bahngleise überschritt. Dieser Deutsche wird wegen des Verstoßes gegen den Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro zahlen müssen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell